Anzeige

International
Rekord: 295 Milliarden Dollar für mobile Werbung

Trotz der Werbe-Restriktionen von Apple hat der weltweite Markt für mobile Werbung 2021 um 23 Prozent auf 295 Milliarden Dollar zugelegt. Und es gibt noch mehr spektakuläre Zahlen von App Annie.

Text: W&V Redaktion

12. Januar 2022

Weltweit sind derzeit 5,4 Millionen Apps in den Stores verfügbar – davon 3,6 Millionen für Android.
Anzeige

Die führenden App-Analysten von App Annie haben ihren jährlichen Bericht "State of Mobile Report" zur weltweiten Nutzung von Smartphones und Tablets veröffentlicht. Die Ergebnisse fallen gewohnt spannend und teilweise spektakulär aus, wie TechCrunch zusammenfasst. Demnach haben die Nutzer 2021 weltweit 170 Milliarden Dollar (149 Milliarden Euro) für Apps ausgegeben – erneut 19 Prozent mehr als im Vorjahr. Jeder der rund 7,9 Milliarden Menschen auf der Erde hat also durchschnittlich knapp 19 Euro für Apps bezahlt. Deutschland liegt bei den App-Ausgaben weltweit auf Platz sechs, mit ingesamt 3,97 Milliarden Dollar (3,48 Milliarden Euro). Hierzulande hat vom Baby bis zum Greis also jeder letztes Jahr knapp 42 Euro für Apps ausgeben.

230 Milliarden App-Downloads – und die anderen Kernzahlen für 2021.

Weitere spannende Zahlen aus der App-Annie-Studie für 2021
  • Weltweit wurden letztes Jahr 230 Milliarden Apps heruntergeladen, so viele wie nie zuvor. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr ist allerdings von 7 Prozent auf 5 Prozent gesunken. Der ganz große App-Boom schwächt sich also etwas ab.
  • In den Smartphone-Boomländern wie Brasilien, Indonesien oder Südkorea verbringen die Nutzer mittlerweile über fünf Stunden pro Tag vor ihren mobilen Bildschirmen – und damit gut ein Drittel der Zeit, in der sie wach sind. In Deutschland ist die durchschnittliche Smartphone-Nutzung 2021 von täglich 3,1 auf 3,4 Stunden gestiegen. 2019, vor Corona, waren es bei uns noch 2,6 Stunden am Tag.
  • Rund 70 Prozent ihrer Smartphone-Zeit verbringen die Nutzer weltweit mit sozialen Medien sowie mit Foto- und Video-Apps.
  • 13 Apps haben letztes Jahr einen weltweiten Umsatz von über einer Milliarde Dollar eingefahren. 233 lagen bei mehr als 100 Millionen Dollar. 174 dieser Top-Apps waren Spiele, an der Spitze das Anime-Spiel "Uma Musume: Pretty Derby", das Fantasy-Rollenspiel "Genshin Impact" und der Spiele-Baukasten "Roblox".
  • Trotz der Werbe-Restriktionen von Apple und den Einschränkungen für allzu neugierige Apps hat der weltweite Markt für mobile Werbung 2021 um 23 Prozent auf 295 Milliarden Dollar (258,5 Milliarden Euro) zugelegt. Wenn mobile Werbung ein Land wäre, läge sie von der Wirtschaftskraft her weltweit auf Platz 41. 2022 rechnet App Annie mit einem weiteren Anstieg auf 350 Milliarden Dollar.

Autor: Jörg Heinrich

ist Autor bei W&V. Der freie Journalist aus München betreut unter anderem die Morgen-Kolumne „TechTäglich“. Er hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass Internet und Social Media künftig funktionieren, ohne die Nutzer auszuhorchen. Zur Entspannung fährt er französische Oldtimer und schaut alte Folgen der ZDF-Hitparade mit Dieter Thomas Heck.

Anzeige