Anzeige

Neue TV-Spots
Retter in der Not: Deezer heilt Musiksucht

Musik kann süchtig machen. Im Spot "Die Übergabe" holt sich die Protagonistin ihre Musik vom Dealer. Dabei geht das doch bei Deezer viel einfacher. Und weitaus ungefährlicher.

Text: W&V Redaktion

28. Oktober 2019

Süchtig nach Musik? Deezer hilft mit seinem Streamingangebot.
Anzeige

Musik hören ist für manche so wichtig wie die Luft zum Atmen. So begeht Lisa beinahe eine Dummheit, als sie sich mit einem CD-Dealer trifft. Dieter dagegen tanzt zum Sound eines Presslufthammers, verzweifelt, weil er seine Musik vermisst. Der Retter in der Not heißt: Deezer

Die zwei 30-sekündigen TV Spots hat die Kreativagentur GUD Berlin für den Audio-Streamingdienst umgesetzt. Mit der Idee "Musik kann süchtig machen" hat sich die Agentur im Sommer in einem mehrstufigen Pitch mit ihrem Konzept durchgesetzt. Glaubt man GUD-Beratungschef Jens Grüner, so sei in der Vergangenheit viel zu wenig kommuniziert worden, was Deezer letztlich eigentlich ist. "Insofern war es uns primär wichtig, Deezer als dein inidivueller Streamingdienst für Musik zu positionieren. Der von uns geschaffene Claim 'Deezer dir deins' macht dies deutlich."

Die Botschaft der Kampagne lautet: Jeder Musiknutzer tickt anders. Aber mit Deezer können alle ihr Bedürfnis nach Musik befriedigen und aus Millionen von Songs genau die Musik auswählen, die ihnen gefällt.

Der Spot "Abfeiern" ist ab Montag (28.10.) auf reichweitenstarken TV-Sendern wie ProSieben, Sat.1, ProSieben Maxx, Sixx und Kabel Eins zu sehen. Ergänzt wird der Launch durch Performance TV und Programmatic Video. Zudem wird die Kampagne mit digitalen Werbemaßnahmen kanalübergreifend auf YouTube, Facebook, Instagram, Snapchat und Twitter in Szene gesetzt. Am 5. November startet der zweite Spot "Die Übergabe" im TV. Weitere Spots folgen im nächsten Jahr.

 

Anzeige