Anzeige

Imagespot
Rügenwalder Mühle macht Lust auf Fleischalternativen

Der jüngste Image-Spot aus dem Hause Rügenwalder Mühle widmet sich den pflanzlichen Proteinen, die Fleisch ersetzen können. Die Marke will so die Vielfalt des hauseigenen Sortiments betonen. 

Text: W&V Redaktion

2. Oktober 2020

Anzeige

Die Marke Rügenwalder Mühle hat sich früh getraut, ihren Kunden auch Fleischalternativen anzubieten. Der jüngste Image-Spot des Unternehmen thematisiert pflanzliche Proteine. Die Botschaft: Veganes Fleisch und pflanzliche Wurst sind tatsächlich ein Ersatz für das Original. Der 45-Sekünder zeigt grüne Sojafelder, Erbsenschoten und Weizen. 

"Mit der neuen Kampagne möchten wir noch mehr Lust auf Fleisch aus Pflanzen machen", so Godo Röben, Mitglied der Geschäftleitung Marketing der Rügenwalder Mühle. "Wir haben damals den Trend früh erkannt und sind inzwischen am Markt voll etabliert. Dennoch möchten wir mit den Spots Verbraucher zum Probieren anregen und die Vielfalt des Sortiments verdeutlichen, ohne Vorschriften zu machen. Der Spot soll einfach dazu anregen, auch mal zu Alternativen zu greifen."

Der Spot (Produktion: E+P Films) läuft sowohl im öffentlich-rechtlichen Fernsehen auf ARD und ZDF als auch auf dem Privatsender RTL zur Pre-Time. Von Oktober bis Dezember schaltet das Unternehmen den Clip im Kino auf rund 3.300 Leinwänden. Rügenwalder Mühle spricht von 20 Millionen Kontakten. Begleitet wird der Auftritt durch umfassende Maßnahmen auf den Social-Media-Kanälen Youtube, Instagram und Facebook (Mediaplanung: Mediaplus Hamburg). Die Kreation stammt von der Hamburger Agentur Häppy. 


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige