Anzeige

Startup-Visionen
Russisches Startup macht Nachthimmel zur Werbetafel

Künftig sollen die Menschen am Himmel nicht nur Sterne sehen, sondern auch Markenlogos. Ein russisches Startup arbeitet daran.

Text: Anonymous User

25. Januar 2019

Anzeige

Das russische Startup Startrocket will Marken buchstäblich zu Stars machen. Ihre Botschaften sollen künftig wie Sterne vom Nachthimmel strahlen. 

Technisch funktioniert das so, dass Mini-Satelliten im All in 400 bis 500 Kilometern Höhe drei bis vier Botschaften oder Bilder pro Tag ausstrahlen. Diese sollen jeweils rund sechs Minuten lang in einem Gebiet von 50 Quadratkilometern zu sehen sein. Die Sonne fungiert dabei als Lichtquelle, über ein Segel wird dieses an die Erde gesendet. 

Beim CPM orientieren sich die Betreiber an den Preisen für TV-Werbung. Zwischen 9 und 15 US-Dollar soll die Werbung am Firmament kosten. Nach den Vorstellung des Startups könnten beispielsweise Marken im Rahmen von Outdoor-Großereignissen am Himmel für sich werben.

Anzeige