Anzeige

Personalie
Sabine Kloos verlässt Telefónica Deutschland

Sabine Kloos, die seit April 2015 die Markenkommunikation von Telefónica Deutschland verantwortet, verlässt das Unternehmen zum 31. März. Kloos hat vor allem das Thema Entertainment maßgeblich vorangetrieben. 

Text: W&V Redaktion

24. März 2020

Seit 2015 hat Sabine Kloos sich vor allem der Ausrichtung der Kernmarke von Telefónica Deutschland gewidmet.
Anzeige

Laut einer Mitteilung von Telefónica Deutschland gibt Sabine Kloos ihren Posten als Director Brand & Marketing Communications bei Telefónica Deutschland auf, um sich neuen Aufgaben zu widmen. Seit 2015 hat sie sich vor allem der Ausrichtung der Kernmarke von Telefónica Deutschland gewidmet und das Thema Entertainment in den Fokus gerückt: O2 hat unter dem Kampagnendach "Für mehr O in deinem Leben" gezeigt, dass das Smartphone längst nicht mehr nur Schaltzentrale des digitalen Alltags ist, sondern zunehmend auch zur Unterhaltung genutzt wird. Mithilfe von Original-Content aus dem Netz – den sogenannten O-Momenten – verdeutlichen die Werbespots, wie O2 Produkte das Leben der Kunden emotional bereichern.

Initiative gegen Cybermobbing

Das Thema Entertainment beschränkt sich aber nicht nur auf die persönliche Unterhaltung im Netz. Künftig will O2 sich auch im Bereich Live-Entertainment engagieren. Dafür schloss Sabine loos eine Partnerschaft mit CTS Eventim, dank derer O2 Kunden zum Beispiel von kostenfreien Streamings profitieren werden. Zudem hat Kloos Ende letzten Jahres eine Initiative für Freiheit im Netz gestartet: Unter dem Hashtag #lovemob wirkt die Marke Cybermobbing entgegen, stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt und ermutigt die Menschen in Deutschland zu mehr digitaler Zivilcourage.

Nach dem Weggang von Sabine Kloos wird zunächst Wolfgang Metze, Privatkundenvorstand von Telefónica Deutschland, die Leitung der Markenkommunikation kommissarisch übernehmen.

Anzeige