Anzeige

Data Analytics
SAS plant Milliarden-Investment in KI

In den kommenden Jahren steckt die Datenanalyse-Firma SAS, die in Konkurrenz zu IBM, Oracle, Adobe und Salesforce steht, rund eine Milliarde Dollar in KI-Anwendungen, vor allem auch in Schulung und Beratung. 

Text: W&V Redaktion

18. März 2019

Anzeige

SAS, einer der großen Analytics-Anbieter, intensiviert seine KI-Ambitionen. Anwendunden wie Advanced Analytics, Machine Learning, Deep Learning, Natural Language Processing (NLP) und Computer Vision sind bereits Teil des Portfolios. Innerhalb der nächsten drei Jahre gibt SAS eine Milliarde US-Dollar für Künstliche Intelligenz (KI) aus. Die Summe fließt unter anderem in Software-Innovation, Schulungen von SAS-Anwendern und Beratung. Dafür stellt SAS auch neue Mitarbeiter in den Bereichen Professional Services, Centers of Excellence, Education und Forschung & Entwicklung (F&E) ein.

"Für SAS stehen die Kunden und ihr Erfolg im Mittelpunkt, und diese Investition ist ein weiterer Beweis dafür", erklärt Jim Goodnight, CEO von SAS. "Mit unseren innovativen KI-Lösungen helfen wir Unternehmen, Betrug abzuwehren, gegen tödliche Krankheiten anzugehen, Risiken besser einzuschätzen oder Kunden und Bürgern einen beispielhaften Service zu bieten."

Profitieren werden vor allem drei Bereiche: Forschung & Entwicklung (F&E); Trainingsprogramme, die SAS-Kunden die notwendige Expertise im Umgang mit KI vermitteln, sowie Beratungsservices, die Unternehmen wirksam dabei unterstützen, den Return-on-Investment ihrer KI-Projekte zu analysieren und zu optimieren.

"SAS steht seit fünf Jahren beim Marktanteil für Advanced Analytics weltweit an der Spitze. Ein Grund dafür ist, dass die SAS-Lösungen auf Machine Learning und einem umfassenden Analytics-Wissen basieren – diese sind Teil der DNA von SAS", sagt Dave Schubmehl, Research Director for Artificial Intelligence bei IDC. "Die Kombination aus SAS-Know-how und Technologie zusammen mit dem kontinuierlichen Engagement des Unternehmens, Computer Vision, NLP und Deep Learning weiterzuentwickeln, wird die Nutzung von KI in unterschiedlichsten Branchen vorantreiben. Und sie wird alle Unternehmen bei der KI-Implementierung unterstützen – egal, ob sie bei KI und Analytics noch ganz am Anfang stehen oder schon erste Schritte getan haben."

Darüber hinaus stellt SAS über die Plattform branchenspezifische Anwendungen bereit, insbesondere für Banken und Versicherungen, die öffentliche Verwaltung, das Gesundheitswesen, die Fertigung oder den Handel. SAS arbeitet zudem intensiv mit innovativen Unternehmen und führenden Technologieanbietern wie Accenture, Cisco, Deloitte, Intel oder NVIDIA als Partner zusammen. Diese engen Partnerschaften dienen dazu, neueste Erkenntnisse aus der Praxis in die Weiterentwicklung der SAS-Technologie einfließen zu lassen sowie zu gewährleisten, dass alle Dienste untereinander kompatibel sind.

Mehr Training und Beratung

Das neue SAS-AI-Accelerator-Programm und weitere Aus- und Weiterbildungsinitiativen trainieren Anwenderunternehmen und ihre Mitarbeiter im Umgang mit KI – unabhängig vom aktuellen Wissensstand. Dazu gehören E-Learning-Formate wie die SAS Academy for Data Science ebenso wie Trainings vor Ort.

Zertifizierungsprogramme bringen Analytics-Experten und Data Scientists zum Zertifikat "SAS Certified Professional in AI and Machine Learning". Damit haben sie einen wesentlich höheren Marktwert und machen sie interessant für Unternehmen, die nach Fachkräften suchen. Das SAS Analytics Center of Excellence vereint promovierte und praxiserfahrene KI-Experten für KI, Machine Learning, NLP, Computer Vision, Optimierung, Simulation und verwandte Data-Science-Disziplinen. Die SAS-Mitarbeiter stehen Kunden bei der KI-Implementierung zur Seite. Die Bandbreite der betreuten Projekte reicht dabei von einzelnen Applikationen bis zu umfassenden Innovationsprogrammen.

Auch intern fördert SAS Talente und baut Ressourcen auf. SAS erweitert seine KI-Expertise durch personelle Verstärkung in den Bereichen Professional Services, Centers of Excellence, Education und F&E.

Anzeige