Anzeige

Aktionen
Sixt stellt am Frauentag die Machtfrage

Frauen gehören ans Steuer - und zwar nicht nur bei Sixt, sondern auch in Unternehmen und in der Politik. Wie Marken Frauen ermutigen, was an Männern nervt und welche Botschaften Promis am Weltfrauentag senden.

Text: W&V Redaktion

9. März 2020

Anzeige

Da der Weltfrauentag auf einen Sonntag fiel, haben viele Unternehmen schon vor einigen Tagen mit der Kommunikation begonnen und ihre Kampagne vorgestellt. Im Netz nahm das Thema am Wochenende nochmal deutlich Fahrt auf.

Marken wie Gillette Venus und dm hinterfragen unsere Schönheitsideale und fordern dazu auf, mehr Selbstbewusstsein zu zeigen - abseits von Modelmaßen und makelloser Haut. Etwas tiefer geht L'Oréal mit dem Engagement, Gewalt gegen Frauen und Belästigung auf der Straße zu vermeiden. Dazu richtet das Unternehmen seinen Appell an Männer und Frauen - und bietet Kurse an, wie man sich in der Öffentlichkeit verhalten soll, wenn man merkt, dass Frauen Hilfe brauchen.   

Finanzielle Unabhängigkeit ist ein Punkt, den zum Beispiel der Finanzdienstleister HDFC Mutual Funds in seiner Kampagne thematisiert. Die lässt sich erreichen, wenn mehr Frauen aus traditionellen Geschlechterrollen ausbrechen und auch andere, technische Berufe wahrnehmen. Mehrere Airlines haben dazu die passenden Spots.

Außerdem ist der Weltfrauentag ein idealer Zeitpunkt, um sich mal den Ärger von der Seele zu reden. Etwa über die Tatsache, dass Männer gerne Frauen die Welt erklären. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zieht sich bei dem Thema sehr geschickt aus der Affäre - eine sehr ironische Rede.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Female Empowerment - von Schönheit bis Finanzen

dm

Gillette Venus

Testimonial im neuesten Spot der "My Skin. My Way"-Kampagne ist Marika Nagy. Marika hat seit ihrer Geburt kongenitalen Nävus, was sich als Hautveränderung in Form von Pigmentstörungen und Muttermalen auf ihrem ganzen Körper äußert. Das Video wird auf den Kanälen von Gillette Venus, im Glamour-Universum als auch als Social Video-Ad und YouTube Video Ad ausgespielt. Begleitend dazu gibt es ein Onlineadvertorial inkl. Ads- und ein zweiseitiges Printadvertorial in der aktuellen Glamour.Verantwortlich für Produktion auf Seiten der GLAMOUR: Jessica Porsch, Katharina Ziemkus & Jasmin Wisniewski. Verantwortlich für begleitende Kommunikationsmaßnahmen: Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation

L'Oréal:

HDFC Mutual Funds

Mercedes

Die Naturfotografin Cristina Mittermeier steht für "She’s Mercedes". Der Film Change Your Mindset entstand in ihrer Wahlheimat Vancouver Island. Darin fährt sie den rein elektrischen Mercedes-Benz EQC. Sie will ermutigen, den eigenen Weg zu gehen und nachhaltig mit unseren natürlichen Ressourcen umzugehen. Das Filmprojekt ist zudem der Start in das Jubiläumsjahr von She’s Mercedes, denn die Initiative feiert im September 2020 ihr fünfjähriges Bestehen.

Alles, was nervt:

UN Women

Die besten Kampagnen, die Frauenkarrieren fördern:

Microsoft

Apple

Jetstar

Air Canada

Network Rail

Das sind die Botschaften der Promis

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige