Anzeige

Kampagne
So berührend feiert Union Investment Weihnachten

Das Thema Zahlen und Finanzen lässt sich nur schwer mit Emotionen aufladen. Union Investment und der Agentur GGH Mullen Lowe ist dies mit dem Weihnachtsspot "2nachten" aber extrem gut gelungen.

Text: W&V Redaktion

2. Dezember 2019

Egal, was er bekommt, der Junge muss alles in zweifacher Ausfertigung haben.
Anzeige

Was für eine Weihnachtsgeschichte kann ein Finanzunternehmen, das eher mit trockenen Wirtschaftsthemen und harten Fakten in Verbindung gebracht wird, schon groß erzählen? Union Investment gelingt der Spagat, indem es die bewegende Geschichte eines kleinen Jungen und seiner geheimnisvollen Mission erzählt, die in gewisser Weise stets mit Zahlen zu tun hat.

Egal, ob Murmel, Lebkuchen oder Lutscher - alles muss der Junge stets in zweifacher Ausfertigung haben. Warum er das tut, versteht niemand, nicht einmal seine immer besorgter werdende Mutter. Am Ende des Spots erfährt der Zuschauer schließlich den Grund für das merkwürdige Verhalten - und auch die Botschaft des von GGH Mullen Lowe kreierten Films: "Jede noch so kleine Zahl kann Großes bewirken."

Der Film ist Teil der diesjährigen Markenkampagne von Union Investment und ist ab heute deutschlandweit als 60- und 30-Sekünder im TV sowie in digitalen und sozialen Medien zu sehen. Begleitend wurden Printanzeigen in zielgruppenrelevanten Magazinen geschaltet. Regie führte Jan Bonny, Julian Hohndorf war verantwortlich für die Kamera, Anita Back für die Fotografie. Die Produktion übernahm Bubbles Film, die Postproduktion die Acht und die Vertonung Studio Funk Hamburg mit Unterstützung von Kids in a Candy Store für die eigens komponierte Musik.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige