Anzeige

Protestaktion
So genial kontert Campact Baerbock-Anzeige der INSM

Die Aktivisten von Campact haben auf die vielfach kritisierte Anzeige der INSM reagiert - und ließen sich dabei offensichtlich ebenfalls von der Bibel inspirieren, ganz nach dem Zitat: "Auge um Auge, Zahn um Zahn".

Text: W&V Redaktion

23. Juni 2021

Campact zeigt CDU-Chef Armin Laschet mit seinen "Gesetzestafeln".
Anzeige

Im Grunde hat sich die Diskussion um die vielfach kritisierte Anzeige, mit der die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) die Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock düpierte, schon wieder beruhigt. Doch dank einem Konter von Campact könnte sie nun noch einmal aufkochen: Ganz nach dem berühmten Zitat aus dem Alten Testament "Auge um Auge, Zahn um Zahn" haben die Aktivisten eine Anzeigenkampagne geschaltet, die wiederum Laschet mit zwei Steintafeln und "seinen" zehn Geboten in den Armen abbildet.

Was darauf zu lesen ist, dürfte den CDU-Chef empfindlich treffen: Denn mitten im Wahlkampf und noch dazu in Zeiten, in denen die Uhr tickt und sich eine gesteigerte Sensibilisierung für den Klimaschutz in der Bevölkerung breit macht, färben Sätze wie "Grüne Jobs gefährden", "Solarenergie ausbremsen" und "Die Zukunft junger Menschen zerstören" nicht gerade positiv aufs Image ab.

"Die Lobbygruppe der Industrie-Riesen – die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) – wünscht sich Armin Laschet (CDU) zum Kanzler. Das hat sie gerade erst mit einer teuren Anzeigen-Kampagne gegen Laschets Konkurrentin Annalena-Baerbock (Grüne) demonstriert, die auf Lügen und Halbwahrheiten basiert", heißt es dazu auf der Aktionsseite von Campact. "Was CDU/CSU und INSM eint: die Ablehnung von konkreten Klimaschutz-Maßnahmen."

Begleitet wird die Aktion von einem Facebook-Video, in dem Campact das gerade veröffentlichte Wahlprogramm der CDU kommentiert:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige