Anzeige

Kreation
So inszeniert Veet seine Enthaarungscreme für echte Männer

Enthaaren war bisher auch für richtig harte Kerle eine Mutprobe. Veet zeigt den Jungs, wie es auch ohne Angst geht. 

Text: W&V Redaktion

30. April 2019

No Fur, no Fear: Auch harte Jungs können sich endlich angstfrei enthaaren.
Anzeige

Nachts auf dem stürmischen Ozean. Das Meer ist aufgewühlt; auf den hohen Wellen tanzt ein Fischerboot wie eine Nussschale. Unter Deck haben sich die Fischer derweil zum Essen versammelt. Harte Kerle, die sich gegenseitig ihre schlimmsten Verletzungen vorführen.

"Zitronenhai" sagt einer und präsentiert seinen Bauch, auf dem eine lange Narbe prangt. Ein anderer kontert sogleich: Er springt auf, lüftet sein T-Shirt und zeigt seine alten Wunden: "Ein Schwarm Quallen!"

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dann wenden sich die erfahrenen Seeleute dem Jüngsten in ihrer Mitte zu. Unausgesprochen steht die Frage im Raum: "Na, Kleiner, was hast Du zu bieten?" Der Junior versteht - und lässt sich nicht lange bitten. Er hebt ebenfalls sein Shirt und zeigt sein glattes Sixpack. Und erklärt den ungläubig starrenden Kollegen lässig: "Veet Men. Enthaarungscreme."

Der internationale Spot mit dem passenden Slogan "No Fur, no fear" ist Teil einer paneuropäischen Kampagne für die Männer-Version der Enthaarungscreme Veet. In erster Linie ist das Produkt jedoch für den spanischen Markt gedacht.

Spanische Zielgruppe, französische Produktion

Die Kampagne stammt von der Pariser Agentur BETC. Executive Creative Director ist Alasdhair Macgregor, als Creative Directors zeichnen Mathieu Nevians und Marie-Adeline Bailo verantwortlich. Producer auf Agenturseite ist Koniba Pléah.

Produziert wurde der Spot von Stink Films, Regisseur ist Greg Bray. Musik und Ton stamen von Comptoir du Son, das Produktions-Design von Jon Blud. Den Production Service (ESP) steuerte Vagabond Films bei.

Anzeige