Anzeige

Kampagne
So kreativ spricht H&M in UK männliche Gamer an

Wie erreicht man männliche Modemuffel im Alter zwischen 18 und 34 Jahren? Für H&M lautet die Antwort auf diese Frage: "Mit einer Game-Show".

Text: Anonymous User

25. September 2019

Anzeige

Die Modemarke H&M belebt in Großbritannien und Irland ihre Kampagne "H vs. M" wieder. Um männliche Gamer zwischen 18 und 34 Jahren, für die Mode nicht der Mittelpunkt ihres Universums ist, zum Shoppen von H&M-Klamotten zu bewegen, wurden die beiden Gaming-Influencer Harry (383.000 YouTube-Abonnenten) und Manny (1,5 Millionen YouTube-Abonnenten) angeheuert. Gewandet in die aktuelle Herbstkollektion von H&M duellieren sich die beiden im gerade auf den Markt gekommenen Computer-Game "FIFA 20"

Der Rundenverlierer muss anschließend an einem Schicksalsrad drehen, um seine Strafe zu bestimmen. Dies kann von einer furchteinflößenden Schlange bis zur Kahlrasur des Kopfes alles sein. Die Bestrafungen werden live über DBLTAP, 90min, YouTube sowie die Social-Media-Kanäle der beiden Influencer selbst ausgestrahlt.

Bereits im Frühjahr testete H&M die Akzeptanz derartiger Kampagnen - und stellte eine herausragende Akzeptanz in der Zielgruppe fest. "Diese Zielgruppe ist extrem schwer zu erreichen", erklärt Lisa Hill, H&M-Marketingchefin für Großbritannien und Irland. Deswegen habe man ein ganz neues Format gefunden. Die Idee dazu stammt von Minute Media und Zenith. Die aktuelle Männerkollektion kommt am 26. September in die H&M-Läden.

Anzeige