Anzeige

Social-Media-Trend
So schön war die Royal Wedding - aus Markensicht

Die Hochzeit von Harry und Meghan im Netz: Rassismusvorwürfe gegen Dickmann's und das ZDF, Applaus für H&M und Ikea. Welche Marken punkten und welche verlieren.

Text: W&V Redaktion

22. Mai 2018

Auch H&M profitiert von der Hochzeit, ganz ohne eigenes Zutun.
Anzeige

Ein strahlend blauer Himmel, ein strahlendes Brautpaar. Und das Netz schmolz dahin. Die britische Royal Family hat mit der Bilderbuch-Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle ihr Pluspunkte-Konto weltweit ordentlich aufgefüllt.

Und auch US-Bischof Michael Curry begeistert mit seiner leidenschaftlichen Love-and-Fire-Predigt die Netzgemeinde. Das Oberhaupt der Episkopalkirche der USA hatte übrigens zuerst an einen Aprilscherz geglaubt, als er eine Einladung als Prediger erhielt - und dann das Beste daraus gemacht. 

Logisch, dass so manche Marken die romantische Kuschelstimmung als Umfeld nutzten. Manch eine griff dabei ziemlich daneben. 

So musste sich nach Rassismus-Kritik Schokokuss-Hersteller Dickmann's für ein Bild entschuldigt, das zur Hochzeit von Prinz Harry und Meghan einen braunen Schaumkuss im weißen Brautkleid zeigte. Das sei "blöd und peinlich" gewesen, sagte Sprecher Bernd Rößler am Dienstag. Auf dem Bild war am Wochenende die Werbefigur Dickie mit dem Slogan "Ein Schaum in Weiß" zu sehen.

Das löste Kritik aus, weil Harrys Frau Meghan afroamerikanische Wurzeln hat. Das Unternehmen zeigte sich zerknirscht. Gedankenlosigkeit sei die einzige Erklärung dafür, sagte Rößler. Das Motiv sei gelöscht worden. "Wir wollen nicht, dass das Bild weiter verbreitet wird." Warum, das kann man sich hier nochmal anschauen...

Auch das ZDF steht massiv in der Kritik. Wegen einiger Kommentare während der Live-Berichterstattung wird dem Sender Rassismus vorgeworfen. Diese Kritik weist der Sender jedoch zurück. 

Marken

Ikea rückt geschickt den Stuhlklassiker Harry ins Rampenlicht. 

Zuvor hatte schon ein Ikea-Markt in Hamburg-Altona darauf hingewiesen, dass ihr Harry noch zu haben ist (mit Thjnk):

Amorelie hat da noch ein paar Vorschläge für Hochzeitsgeschenke:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Bombenwerbung für Jaguar:

Auch die Modekette H&M profitiert von dem Hype, ganz ohne eigenes Zutun:

Ebenso Disney:

Gute PR auch für Bischof Michael Curry:  

Ein Renner im Netz ist dieser neue Zusammenschnitt der Royal Wedding von BlendTV. Geteilt auch von dem gefeierten 19-jährigen Cellisten Sheku Kanneh-Mason, der bei der Hochzeit sein Können zeigte.  

Anzeige