Anzeige

Rebranding
So sieht das neue Rama-Mädchen aus

Nachdem Unilever Rama verkauft hat, besinnt sich die Margarinenmarke auf ihre Wurzeln und bringt das Rama-Mädchen zurück auf die Verpackungen. 

Text: W&V Redaktion

9. Juli 2019

So sieht die neue Rama aus.
Anzeige

Während die Foodbranche von Insektensnacks, veganen Burgern und Açaí-Bowls schwärmt, will Rama den Gegentrend einleiten und Klassiker wie Käsebrot, Bratkartoffeln, Frikadellen oder Gugelhupf wieder cool machen. In der neuen Kampagne und mit dem neuen Markenauftritt besinnt sich die Margarine auf ihre Wurzeln. 

Um dem Ursprung der Marke gerecht zu werden, bringt der Hersteller Upfield das Rama-Mädchen mit ihrem traditionellen Hut und der großen Schleife zurück auf die Verpackung. Allerdings deutlich minimalistischer und weniger bunt. Die moderne Variante der Blondine wird ab sofort wieder auf den Verpackungen der Margarine, Mischstreichfette sowie Pflanzen- und Kochcremes zu sehen sein.

Rama-Mädchen in Investorenhand

2011 schaffte der damalige Markeninhaber Unilever das Rama-Mädchen ab, zum Bedauern vieler Fans der Marke. Ohnehin erweis sich das Margarinegeschäft in den vergangenen Jahren als schwierig, weshalb Unilever es 2018 an den Finanzinvestor KKR verkaufte. Der führt die Sparte unter dem Namen Upfield. Er will das Geschäft nun wieder aufbauen und nach fünf bis sieben Jahren weiterverkaufen, hat die Lebensmittelzeitung herausgefunden. 

Bunt und mit Blumen: So sah Rama aus, als sie noch zu Unilever gehörte.

Nach LZ-Informationen will KKR Upfield zum Weltmarktführer für pflanzliche Ernährung aufbauen – durch Zukäufe, durch die Erschließung neuer Absatzmärkte und durch neue Produktkategorien für pflanzenbasierte Ernährungsformen. Die Rückbesinnung auf traditionelle Werte scheint Teil der Entwicklung zu sein. Auch Lätta, ebenfalls Teil von Upfield, wirbt erst seit Kurzem mit einer neuen Kampagne.

In der aktuellen Kampagne setzt die Margarinenmarke auf klassische Küche, in der Rama nicht fehlen soll. Außerdem bringt der Hersteller eine neue Produktvariante heraus: „Unser Meisterstück“ soll nicht nur zum 100 Prozent aus natürlichen Zutaten bestehen, sondern auch "die beste Rama aller Zeiten" sein. Ab Ende Juli wird die Produkteinführung durch Werbemaßnahmen und POS-Kommunikation unterstützt.

Das ist der passende Spot:

Anzeige