Anzeige

Nachwuchs-Kreation
Spec Spot: So brutal kann Alzheimer sein

Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg wollen mit ihrem Spot auf Alzheimer-Demenz aufmerksam machen. Dafür polarisieren sie bewusst mit einem Schockmoment.

Text: W&V Redaktion

10. Oktober 2017

Emilios Vater kennt keine Gnade.
Anzeige

Niemand beschäftigt sich gern mit Alzheimer-Demenz. In vielen Familien wird das Thema verdrängt. Deshalb provoziert der Spot für die Alzheimer-Gesellschaft Baden-Württemberg und das Kompetenzzentrum Demenz in Schleswig-Holstein. René Colling, Marco ­Grönwoldt (Produktion) und Mario Dahl (Regie), drei Studenten der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, haben ihn gedreht, um auf das Thema aufmerksam zu machen:

Der Clip "Emilio" zeigt, wie ein Mafiaboss seinen eigenen Sohn kaltblütig erdrosselt. Denn der Vater glaubt, Emilio sei jemand anderes. Erst auf den zweiten Blick offenbart der Spot die tiefere Bedeutung des Mordes: Der Sohn fürchtet das Gespräch mit dem Vater über dessen Alzheimer-Demenz so sehr, dass er sich ausmalt, wie dieser ihn stranguliert. Aber wessen Vater ist schon in der Mafia? Deshalb lautet die Botschaft: „Dein Vater ist kein Gangsterboss. Trau dich.“

Aufmerksamkeit schaffen - um jeden Preis

"Wir merkten schnell, dass die Figur des Bosses sich perfekt dafür eignete, denn egal wie mächtig du bist, Alzheimer-Demenz ist mächtiger", erklärt Marco Grönwoldt die Geschichte. Dass sie polarisiert, ist den Studenten klar. Aber sie wollten das Thema bewusst nicht mit Samthandschuhen anfassen.

Schließlich möchten sie Aufmerksamkeit schaffen und erreichen, dass sich die Leute über das Thema informieren. "Ob sie es tun, weil sie den Spot gut finden, oder darauf aufmerksam werden, weil ihnen das Ende zu brutal ist, ist mir in diesem Fall gleich", sagt Mario Dahl. "Da heiligt der Zweck die Mittel."

Während in Cannes oft herzzerreißende Social Spots die Löwen abräumen, überbringt dieser Clip die Botschaft mit schwarzem Humor und einer überraschend schockierenden Szene. Und das mindestens genauso eindringlich. Taschentücher braucht hier kein Mensch. Die helfen ohnehin nicht gegen Alzheimer.

Anzeige