Anzeige

Weihnachtskampagne
Stress in der Adventszeit? Nicht mit Lidl!

Pünktlich zum Dezember-Anfang veröffentlicht auch Lidl einen Weihnachtsspot. Die Botschaft: Wer zu Lidl geht, kann in der Vorbereitungszeit ruhig bleiben.

Text: W&V Redaktion

2. Dezember 2019

Der Weihnachtsstresser redet den genervten Eltern ins Gewissen.
Anzeige

Statt Gemütlichkeit und Besinnlichkeit bedeutet die Vorweihnachtszeit für viele, besonders Eltern, vor allem eines: Stress. Geschenke kaufen, Weihnachtsessen planen, Deko besorgen, Plätzchen backen – wenn sie denn gelingen.

Dieses Thema greift der Discounter Lidl in seiner Weihnachtskampagne "Der Weihnachtsstresser" auf. Die Konkurrenten Penny und Aldi veröffentlichten ihre Spots schon Anfang bis Mitte November.

Wenn der Stress nicht von der Seite weicht

In dem etwa einminütigen Clip wird der Jahresendstress als Person dargestellt, der einer Familie, die sich auf das Fest vorbereitet, nicht mehr von der Seite weicht. Mit Anzug, Weihnachtsstrickpulli oder Akkordeon nervt er in seiner überzeichneten Art die Familie, wo es nur geht. Mal macht er den Eltern Vorwürfe, sie würden schlecht planen, mal macht er die Hoffnungen des kleinen Jungen auf Weihnachtsgeschenke aus finanziellen Gründen zunichte. Und natürlich demotiviert er, wo es nur geht: "Bis Weihnachten schaffst du das alles nicht!"

Doch die Familie lässt sich nicht beeindrucken. Als die Mutter auf einen Lidl-Parkplatz einbiegt, merkt der "Weihnachtsstresser", dass er hier keine Chance mehr hat, sein Werk zu tun und löst sich in Rauch auf. Denn bei Lidl bekommt man alles, was man für ein gelungenes Weihnachtsfest braucht – von den Zutaten für das Weihnachtessen bis zu den Geschenken für die Liebsten. Und das auch noch zum kleinen Preis. "Überraschungen kannst du planen", so die Botschaft des Discounters.

Neue Services, um den Kunden das Leben zu erleichtern

Denn Lidl bietet seit neuestem auch Services wie Bargeldabhebung an der Kasse an oder die Möglichkeit, Pakete abzuholen, um den Kunden Zeit und zusätzliche Wege zu sparen, erzählt Jürgen Achenbach, Geschäftsführer Marketing bei Lidl Deutschland. "Wir wollen unseren Kunden mit der neuen Kampagne ein Lächeln aufs Gesicht zaubern und ihnen auf humorvolle Weise zeigen, dass sie bei uns ganz unkompliziert und entspannt einkaufen können."

Das Online-Video "Der Weihnachtsstresser" ist in eine 360-Grad-Kampagne eingebettet. Es gehe vor allem um die Bewerbung der Eigenmarken Deluxe und Favorina sowie zahlreicher Non-Food-Artikel in TV, in Kundenmagazinen, in den Haushaltshandzetteln und Out-of-Home. Das verbindende Element der Kampagne ist die weihnachtliche Farbgestaltung mit einem dunkelgrün-gestreiften Hintergrund mit goldener und weißer Schrift.

Kreiert und umgesetzt wurde der Onlinespot von der Agentur-Unit Florida Reklame, welche zur Produktionsfirma Florida Entertainment gehört, an der die Moderatoren Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt beteiligt sind.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige