Anzeige

Recommendation-Plattform
Taboola startet Creative Shop für Kampagnengestaltung

Die Recommendation-Plattform Taboola führt einen Creative Shop für die optimierte Gestaltung von Werbekampagnen ein. Das Programm nutzt einen riesigen Datensatz aus Hunderttausenden Werbekampagnen.

Text: W&V Redaktion

16. Oktober 2020

Anzeige

Taboola gibt die Einführung des Taboola Creative Shops bekannt: Dabei handelt es sich um ein Programm zur Optimierung von Werbekampagnen. Mehr als 200 Marken und Mediaagenturen können angeblich bereits auf das Programm zurückgreifen. Der Creative Shop nutzt einen Datensatz, der aus Hunderttausenden bereits durchgeführten Kampagnen im Publisher-Netzwerk stammt, sowie aktuell laufende A/B-Tests. Bei Taboola selbst steht außerdem ein Team aus Datenanalysten, Content-Strategen, Textern, Grafikdesignern und Video-Spezialisten bereit, um auf der Grundlage des Datensatzes die passenden Strategien und Ressourcen zu entwickeln. Ziel ist es, dadurch die Klickraten, die Viewability und den "Return on Ad Spend" zu verbessern.

Der Creative Shop sei im März für einen ausgewählten Kundenkreis gestartet. Seitdem konnten offenbar schon über 200 Marken darauf zurückgreifen. "Das Testen, Lernen und die kontinuierliche Verbesserung der Kampagnen-Performance ist heute wichtiger als je zuvor", sagt Taboola-CEO Adam Singolda. "Wir wissen, dass sich die Reaktionen der Verbraucher auf jedes Element einer Anzeige im Laufe der Zeit und über alle Marketingkanäle hinweg erheblich unterscheidet. Mit dem Creative Shop möchten wir Markenunternehmen dabei unterstützen, ihre Ergebnisse zu verbessern, indem wir unser Wissen und unseren großen historischen Datensatz nutzen."


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige