Anzeige

Kreation des Tages
Teure Erinnerungen: Der Viral-Hit von Hyundai

Zum 20-Jährigen schaltet Hyundai in Indien eine ganze Reihe von Filmen mit nostalgischen Momenten, die die Nation bewegen. Allein der Spot "Deal" hat seit dem Launch über 221 Mio. Aufrufe erzielt.

Text: W&V Redaktion

20. August 2018

Erinnerungen werden wach, die schmerzen.
Anzeige

Seit 1998 verkauft Hyundai Autos in Indien. Über 5,5 Mio. Kunden will der Autobauer an die gemeinsame Zeit erinnern. Dazu laufen seit Ende Juni einige Filme im Netz, die bei den 1,3 Mrd. Menschen im Land offenbar gut ankommen. Der Spot "Deal" hat es seit dem 27. Juni auf 215. Mio Aufrufe gebracht. Es ist eines der meist gesehenen Kampagnenvideos und Hyundais erfolgreichster Werbefilm überhaupt.

Die Story ist schnell zusammengefasst: Der alte Hyundai steht seit Ewigkeiten in der Garage, Papa hängt dran, aber der Wagen muss weg. Als der Sohn den potenziellen Käufer ins Auto setzt, findet der im Handschuhfach ein altes Spielzeug, Erinnerungen kommen auf. Ergo: bleibt der Wagen, wo er ist. Hier der Film:

Schöner lässt sich ein Jubiläum nicht begehen! Mit über 221 Mio. Aufrufen hat der Film "Deal" jetzt auf YouTube alle Reichweitenrekorde des Herstellers gebrochen. Weil er eine sehr gute, liebevoll inszenierte Geschichte erzählt, die Menschen bewegt.

"Diene zuerst denen, die dem Land dienen!"

Zuletzt ist außerdem dieser Spot hier angelaufen. Er erzählt - allerdings sehr pathetisch - von den Erinnerungen eines Militärs, der seinem Land dient.

Neben den Werbefilmen plant Huyndia eine integrierte Marketingkampagne mit Projekten, die lokale Konsumenten einbeziehen. Hyundai will Geschichten von Kunden einsammeln, die Fahrzeuge wie Accent, i10 und Santro in den vergangenen 20 Jahren über Online-, Radio- und Autohändler erworben haben. Zehn Geschichten werden ausgewählt und ebenfalls in einer Reihe von Online-Videos veröffentlicht.

Anzeige