Anzeige

Kreation des Tages
Thomas Gottschalk wirbt für Hörgeräte

Schlecht hören kommt für Talklegende Thomas Gottschalk nicht in Frage. Der Showmaster wirbt mit dem Bekenntnis  "Ich trage Geers" für einen selbstbewussten Umgang mit Hörgeräten.

Text: W&V Redaktion

26. März 2019

Geers startet Kampagne mit Thomas Gottschalk.
Anzeige

Nach Haribo nun also Hörgeräte: Thomas Gottschalk wirbt im neuen TV-Spot und am Point of Sale für gutes Hören. Anlass ist eine im April startende Kampagne des Hörakustikers Geers, der in Deutschland über 570 Fachgeschäfte betreibt.

Thomas Gottschalk als Testimonial einzusetzen, ist ein cleverer Schachzug des Unternehmens Sonova, das hinter Geers steht: Der Talkmaster ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, und sich auch der Öffentlichkeit so zu präsentieren, wie es ihm gefällt und gibt offen zu:"Ich trage Geers". 

"Thomas Gottschalk steht seit Jahrzehnten für Entertainment und Lebensfreude wie kaum ein anderer. Die Leichtigkeit, mit der er alle Themen angeht, macht ihn zum idealen Partner für unsere Kampagne", erklärt Axel Imming, Chief Marketing Officer bei Sonova Retail Deutschland.

"Ich brauche meine Sinne"

Der Talkmaster selbst formuliert es ganz pragmatisch: "Ich warte nicht, bis ich nicht mehr richtig sehen oder hören kann. Ich brauche meine Sinne – zu hundert Prozent. Moderne Hörgeräte sind kleine Meisterwerke der Technik, die für den Gesprächspartner fast unsichtbar sind. Wenn sie mir das Hören leichter machen, ist es doch nur sinnvoll, wenn ich sie frühzeitig nutze."

Herzstück der Kampagne sind 20-sekündige TV-Spots in zwei Versionen. Die Clips sind in Schwarzweiß gefilmt, erst in der zweiten Hälfte der Commercials schiebt sich die Geers-CI-Farbe Grün ins Bild. Dadurch erhält die Marke zusätzliche Aufmerksamkeit. 

Zu sehen sind die Spots "Ich trage Geers" ab Anfang April bei ARD und ZDF sowie bei ausgewählten Privatsendern. Hier der Clip: 

Entwickelt wurde die integrierte Kampagne von der Hamburger Kommunikationsagentur Schipper Company, die Geers im Sommer 2018 als Neukunden gewonnen hatte. Auch Online-Aktivitäten, Direktmarketing und Point of Sale-Materialien hat die Agentur für den Mix der 360-Grad-Kampagne konzipiert und gestaltet.

Federführend für das Konzept ist dabei Frank Bannöhr, Geschäftsführer der Agentur, und zuständig für die Kreation. "Wir sind begeistert von der Zusammenarbeit mit Thomas Gottschalk. Man merkt in jedem Moment, dass ihn das Produkt Hörgerät und dessen Möglichkeiten faszinieren und er dessen Benefit für den Menschen sehr hoch einschätzt."

Regie führte Horst Czenskowski, der schon Heidi Klum, Dieter Bohlen und Franz Beckenbauer bei Werbefilmen in Szene gesetzt hat.

 

Anzeige