Anzeige

Top-Personalie
Torsten Ahlers kehrt der Otto Group den Rücken

Nach sechs Jahren, in denen Torsten Ahlers den Bereich Retail Media entscheidend mitgeprägt hat, verlässt der Geschäftsführer der Otto Group Media den E-Commerce-Riesen. Die Nachfolge ist noch offen.

Text: W&V Redaktion

26. Oktober 2020

Torsten Ahlers, bald nicht mehr bei der Otto Group.
Anzeige

Im April stellte Torsten Ahlers sein jüngstes Werk vor, die Verschmelzung und Bündelung der Retail-Media-Aktivitäten unter dem Dach von Otto Retail Media. Jetzt zieht es Ahlers offensichtlich zu neuen Aufgaben. Er verlässt die Unternehmensgruppe im besten gegenseitigen Einvernehmen, um sich neuen Herausforderungen außerhalb der Otto Group zu stellen, heißt es aus dem Unternehmen. 

Seit 2014 war Ahlers bei dem Versandhauskonzern, zuletzt als Geschäftsführer des Otto-Group-Konzernunternehmens Otto Group Media und Bereichsleiter der Otto Retail Media. Wer ihm nachfolgt, steht noch nicht fest. Vorübergehend übernimmt Sibylle Muchow, die Co-Geschäftsführerin der Otto Group Media und ebenfalls Bereichsleiterin der Otto Retail Media, gesamtverantwortlich die Geschäfte.

Ahlers baute seit Mai 2014 die Otto Group Media als 100-prozentige Retail-Media-Tochter der Otto Group auf. Darüber hinaus gründete er 2019 eine Datenallianz zwischen der Otto Gruppe und der Ströer Gruppe. Gemeinsam haben die Unternehmen das Joint Venture OS Data Solutions gegründet, in dem die Login-Daten der Otto Group, Ströer und T-online.de gebündelt sind. Erst kürzlich trat auch Sevenone bei. Im vergangenen Jahr wurde die Otto Group Media bei der Einzelgesellschaft Otto integriert, um das Vermarktungsbusiness stärker vorantreiben zu können.

"Wir danken Torsten Ahlers für sein erfolgreiches Engagement für Otto und die Otto Group. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren beruflichen wie privaten Lebensweg alles erdenklich Gute", betont Marcus Ackermann, Konzernvorstand Multichannel-Retail der Otto Group.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige