Anzeige

Absolute Vegan Empire
Vantastic Foods wirbt erstmals im Fernsehen

Absolute Vegan Empire setzt schon seit dem Jahr 2001 ganz auf vegane Produkte. Jetzt wirbt das bayerische Unternehmen zum ersten Mal im Fernsehen für seine Marke Vantastic Foods.

Text: W&V Redaktion

7. September 2020

Anzeige

Im September startet AVE (Absolute Vegan Empire) mit dem ersten TV-Spot eine Werbeoffensive für die Marke Vantastic Foods. Der 7-Sekünder ist ab sofort auf ProSieben, Sat.1, Kabel Eins und weiteren Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe zu sehen. Die Kampagne ist vom 4. September bis in die zweite Novemberwoche zu sehen.

"Pflanzlich war noch nie so lecker", lautet der Slogan der Kampagne. "Diese Werbebotschaft soll alle Menschen ansprechen, die sich für pflanzliche Lebensmittel interessieren", sagt AVE-Gesellschafter Michael Ponnath. "Bester Genuss ohne Ideologie und Fingerzeig – das ist das Prinzip hinter der Marke Vantastic Foods."

Parallel dazu startet auf Youtube ein 45-sekündiger Online-Spot, der speziell das Produkt "Fish Fingers" bewirbt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Den TV-Spot hat Digga Filmproduktion realisiert. Der Mediaplan wurde zusammen mit Seven Ventures erstellt. 

In der veganen Szene kennt man die Marke bereits. "Doch nicht jeder, der sich für pflanzliche Ernährung interessiert, bewegt sich auch in dieser Szene", sagt Osman Zöllner, Marketingleiter der AVE. "Mit dem TV-Spot möchten wir Menschen außerhalb der Filterblase erreichen, etwa die rasant wachsende Gruppe an Flexitariern in Deutschland."

Die Produkte waren bisher nur online und im gut sortierten stationären Handel zu finden. Aktuell wird die Marke auch als TK- und Frische-Angebot im Lebensmitteleinzelhandel eingeführt, etwa bei Rewe und Kaufland.

Erfolgreiche Strategien für den Mittelstand gesucht? Besuchen Sie die virtuelle Konferenz W&V Make 2020.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige