Anzeige

Kreation des Tages
Vater und Sohn Hallervorden geben ihre Premiere für Allianz

Tischtennis-Duell auf dem Dachboden: In der neuen TV-Kampagne für die Allianz Pflegevorsorge kommt nicht nur Pflegebotschafter Dieter Hallervorden, sondern auch dessen Sohn Johannes zum Einsatz.

Text: W&V Redaktion

27. Februar 2020

Dieter und Johannes Hallervorden im neuen TV-Spot für die Allianz Pflegevorsorge.
Anzeige

Zwei neue Allianz-Spots zeigen den 84-jährigen Schauspieler und Kabarettisten bei seinen Lieblingsbeschäftigungen. In dem einen spielt Dieter Hallervorden mit seinem Sohn Johannes eine Partie Tischtennis auf dem Dachboden. Im zweiten Spot sehen wir den Allianz-Pflegebotschafter hinter den Kulissen seines eigenen Theaters in Berlin. Gebucht ist die Kampagne ab dem 1. März im Fernsehen - und zwar drei Wochen lang zur besten Sendezeit.

Dieter Hallervorden das erste Mal in Allianz-TV-Kampagne

Es ist das erste Mal, dass Dieter Hallervorden für die Allianz in einer TV-Kampagne zu sehen ist. Der Auftritt knüpft an seinen Einsatz als Pflegebotschafter im vergangenen Jahr an, unter anderem in Onlinespots. Mit dem Claim "Wichtiger als du denkst" fügt er sich zugleich in den neuen Markenauftritt des Versicherers ein.

Obwohl statistisch gesehen drei von vier Frauen und jeder zweite Mann damit rechnen müssen, einmal pflegebedürftig zu werden, haben weniger als vier Prozent der Deutschen eine Pflegezusatzversicherung. "Wir als Versicherer haben die Aufgabe, darauf aufmerksam zu machen, die Vorsorge für den Pflegefall nicht auf die lange Bank zu schieben", sagt Daniel Bahr, Vorstand der Allianz Privaten Krankenversicherung." Dieter Hallervorden als Pflegebotschafter erleichtere dabei den Zugang sowohl zu den Kunden als auch zu den Vermittlern.

Produziert wurden beide Spots von der Kölner Filmproduktion The Beauty Aside - ohne Beteiligung einer Agentur.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Markus Weber

ist in der Online-Redaktion für Agenturthemen zuständig. Bei W&V schreibt er seit 15 Jahren über Werbeagenturen. Volontiert hat er beim Online-Marketing-Titel „E-Market“. 2010 war er verantwortlich für den Aufbau der W&V-Facebookpräsenz. Der Beinahe-Jurist mit kaufmännischer Ausbildung hat ein Faible für Osteuropa.

Anzeige