Anzeige

Kreation des Tages
Viel Aufregung um Rewes bunte Erdnüsse

Mit seiner Aktion #jazuvielfalt hat Rewe ins Schwarze getroffen. Oder sollte es besser heißen: ins Bunte? Über die Kampagne wird diskutiert, Nachahmer gibt es einige, aber auch Kritiker. Heute legt Rewe mit einem Video nach. 

Text: W&V Redaktion

16. November 2018

Mit der Vielfalt-Aktion hat die Einzelhandelskette Rewe offensichtlich einen Nerv getroffen. Hier ein Social-Media-Motiv.
Anzeige

Der Gründungstag der Unesco am 16. November ist gleichzeitig der Tag, der im Zeichen von Vielfalt und Toleranz steht. Bereits seit gut einer Woche hat der Einzelhändler Rewe deswegen eine Aktion gestartet, bei der ein besonderes Produkt verkauft wird, dessen Erlös einer guten Sache zugute kommt: bunte Erdnuss-Chocs. Vor allem in Social-Media-Kanälen geht die Diskussion darüber hoch her. Die Einzelhandelskette hat offensichtlich einen Nerv getroffen. Die einen lieben Rewe und zeigen sich solidarisch, die anderen - z.B. AfD-Ortsgruppen - rufen zum Boykott auf. 

Insgesamt zählt Rewe um die 100.000 Reaktionen im Web. Die gesamte Zeit über hat Rewe die Initiative im Web weiter befeuert (Agentur: Thjnk, Hamburg). Prominent zu sehen war und ist sie auch als Bandenwerbung bei den Spielen der deutschen Fußballnationalmannschaft (Männer und Frauen), etwa beim Spiel gegen Russland.

Heute legt Rewe mit einem Video nach, das einige der Rewe-Mitarbeiter, die nicht in Deutschland geboren wurden, vorstellt.

Der Unesco-Tweet:

Der aktuelle Rewe-Film:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Qualität der Kampagne liegt auch darin, dass sich eine Vielzahl von Personen und Unternehmen der Botschaft anschließen und eigene Motive und Filme posten, besonders am heutigen Unesco-Tag:

 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Auch die Rewe-Agentur Thjnk beteiligt sich:

Und einzelne Rewe-Filialen:

Anzeige