Anzeige

Serviceplan Bubble
Viral-Aktion: O2 ruft den "Tag NiX" aus

Die Telefónica-Marke O2 lässt die fiktive Figur Ernst auf der Plattform Ebay Kleinanzeigen ein Nokia 8110 für über 5.000 Euro anbieten - der Auftakt für die Kampagne "Tag NiX", ausgedacht von Serviceplan Bubble. 

Text: W&V Redaktion

20. Januar 2021

Anzeige

Viele Menschen hängen anscheinend an ihren Handys. Kurz nach Weihnachten hatte der 60-jährige Ernst sein heißgeliebtes Nokia 8110 aus dem Jahr 1996 in einem Online-Inserat bei Ebay Kleinanzeigen zum Kauf angeboten. Der geforderte Preis: stolze 5.760 Euro - auf Verhandlungsbasis. Der Mobilfunkanbieter O2 und seine Leadagentur Serviceplan Bubble stecken hinter dieser Aktion. 

Ernst ist Teil der jetzt startenden Kampagne "Tag NiX". In der Anzeige rechnet der ältere Herr übrigens seine Vertragskosten für dieses Nokia 8110 vor: "Das sind 24 Jahre x zwölf Monate x 20 €, also 5.760 Teuros! Da finde ich mein Angebot doch mehr als fair."

Über Ernst und seinen Nokia-Knochen berichteten unter anderem die Comedians RebellComedy in Posts und Stories. Die Influencer Joey's Jungle, Vanessa Mai, Jakob Grün und Unge sind ebenfalls in ihren Kanälen aktiv. Viraler Clou: der abschließende "Zugriff" von O2 mit dem medienwirksamen Kauf des Handys.

Der Mobilfunker bewirbt damit das "O2 My Handy"-Modell, das es seit 2009 gibt. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit entrichten die Kunden automatisch nur noch den regulären Preis für ihren Mobilfunktarif und zahlen nicht mehr für das Endgerät. Das Handy ist dann abbezahlt.

Michael Falkensteiner, Head of Brand bei Telefónica Deutschland und unter anderem für die Kernmarke O2 verantwortlich: "Wir haben nach einem Weg gesucht, auf diesen immer noch relativ unbekannten Missstand im deutschen Mobilfunkmarkt hinzuweisen. Aber ohne erhobenen Zeigefinger. Dies sollte nicht nur auf witzige Art und Weise geschehen. Die Aktion sollte so anders sein, dass sie in den sozialen Medien und auch darüber hinaus Aufmerksamkeit findet – und zwar ohne klassische Werbeunterstützung."

Die Namensidee zu "Tag NiX"  stammt von der PoS-Agentur Punch & Brain.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige