Anzeige

Kult-Design
Virgil Abloh: Ikea verkauft limitierte Kollektion

Im Frühjahr war sein Teppich im Handumdrehen vergriffen. Im November bietet Louis-Vuitton-Designer Virgil Abloh weitere Artikel an: von Bettwäsche bis hin zum Werkzeugset.

Text: W&V Redaktion

4. Oktober 2019

Ab 7. November bringt Ikea eine Virgil Abloh-Kollektion in die Filialen.
Anzeige

Giambattista Valli designt für H&M, Stella McCartney für Target - und Virgil Abloh für Ikea: Der Louis-Vuitton-Menswear-Designer bringt am 7. November weitere Design-Stücke in die Filialen. Interessant: Das Sortiment ist auf ein Stück pro Produkt pro Person, Einkauf und Tag begrenzt. Damit möchte Ikea möglichst viele Menschen die Chance einräumen, ein einen eigenen Abloh mit nach Hause zu nehmen. Ausnahme sind Stühle, davon gibt es vier, Bettwäsche und Kissenbezüge, wovon es jeweils zwei Stück gibt.

Zuletzt hat Ikea im April 2019 einen schwarzen Teppich mit der Aufschrift "Keep off" verkauft. Wer das Stück, designt von Virgil Abloh, kaufen wollte, musste vor Ort in einer Ikea-Filiale an einer Verlosung teilnehmen. Ein großer Erfolg fürs Möbelhaus: Der Teppich war innerhalb von Minuten vergriffen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Unter dem neuen Sortiment befinden sich zwei verschiedene Taschen aus kunststoffverstärktem Papier gefertigt mit Abloh-typischen Aufdruck. Die schmalere ist 44, die breitere 37 Zentimeter hoch. Das Tagesbett und der passende Bezug werden durch große Orange-Applikationen unterbrochen. Stuhl und Spiegel haben einen schmalen Holzrahmen, und dann gibt es noch einen kunstvollen Spiegel: Über einen Riss in der oberen Ecke wird eine Verzerrung verursacht. Das 17-teilige Werkzeugset enthält Zange, Hammer, Schraubenzieher mit wechselbaren Aufsätzen und eine Rohrzange. Auf dem Deckel steht "Homework".

Auch zwei Teppiche sind wieder im Sortiment. Auf dem grünen steht zwar "Wet Grass", doch ist er zu 100 Prozent aus Flor - ohne nur ein bisschen nasses Gras. Der andere Teppich ist im Stil einer Ikea-Rechnung gefertigt. Daneben gibt es außerdem ein beleuchtetes Bild der Mona Lisa sowie eine Uhr mit einem Durchmesser von 42 Zentimetern mit der Aufschrift "Temporary".


Autor: Irmela Schwab

ist Autorin bei W&V. Die studierte Germanistin interessiert sich besonders dafür, wie digitale Technologien Marketing und Medien verändern. Dazu reist sie regelmäßig in die USA und ist auf Events wie South by Southwest oder der CES anzutreffen. Zur Entspannung macht sie Yoga und geht an der Isar und in den Bergen spazieren.

Anzeige