Anzeige

Der Duft der Meere
Virgin-Gründer Richard Branson launcht ein Parfum

Der Duft "Ship No.1" ist allerdings der Raumduft, den Branson auf seinem Kreuzfahrtschiff "Scarlet Lady" einsetzt.

Text: W&V Redaktion

17. Dezember 2019

Sir Richard Branson mag es, wie sein Schiff zu duften.
Anzeige

Sir Richard Branson ist, wie man weiß, ein überaus rühriger Unternehmer. Vor kurzem hat der Virgin-Gründer seinem ohnehin üppigen Portfolio auch noch ein Kreuzfahrt-Unternehmen hinzugefügt. Das bislang einzige Schiff seiner Linie Virgin Voyages, die "Scarlet Lady", soll Anfang 2020 erstmals in See stechen.

Doch schon vor dem ersten Auslaufen bringt Branson, auch im Musik- und Airline-Business aktiv, seine jüngste Aktion mit einem Marketing-Gag ins Gespräch: Er launcht ein Parfum. Doch "Ship No.1", so der Name des Produkts, ist kein gewöhnliches Parfum. Es ist der Raumduft, der an Bord der Scarlet Lady versprüht wird.

Branson promotet das Parfum mit einem Spot, der an klassische Parfumwerbung erinnert – sie aber zugleich parodiert: Der Clip, gedreht in kunstvollem Schwarz-Weiß, zeigt den Unternehmer, wie er an Bord seines Luxusliners steht, versonnen in die Wellen blickt und dem Betrachter die Sinnfrage stellt: "Was begehrst Du?" Falls die Antwort darauf lauten sollte, "Ship No.1" natürlich!", gibt Branson gleich noch einen wichtigen Hinweis zur exquisiten Duftnote der Komposition: "Es riecht nach – Schiff!"

Wer also gerne wie ein Dampfer riechen möchte, kann das von Air Aroma produzierte Parfum schon mal auf der eigens eingerichteten Website vorbestellen. Ganz billig ist das Wässerchen, das ab April 2020 ausgeliefert wird, aber nicht: 100 Milliliter kosten immerhin 50 Dollar. Trotzdem immer noch günstiger als eine Reise auf dem Schiff.

Anzeige