Anzeige

Sport-Sponsoring
Vodafone bringt den Piccadilly Circus zum Einsturz

Wegen der Corona-Pandemie können Sport-Events noch nicht so stattfinden, wie Fans sich das wünschen. Für die "British and Irish Lions Tour 2021" hat Vodafone ein atemberaubendes 3D-Trostpflaster entwickelt.

Text: Anonymous User

27. Juli 2021

Vodafone beeindruckt die Londoner am Piccadilly Circus in 3D.
Anzeige

Die British and Irish Lions Tour 2021 führt die British and Irish Lions, eine Auswahl der besten Rugby-Union-Spieler aus England, Irland, Schottland und Wales, im Juli und August 2021 nach Südafrika. Um das Spektakel zu feiern, hat sich der Sponsor Vodafone vor dem ersten Testspiel etwas ganz Besonderes ausgedacht. Weil Corona vielen englischen Fans einen Strich durch ihre Reisepläne machte, bringt der Mobilfunkprovider Südafrika einfach an den Piccadilly Circus.

Unter dem Motto "Feel Closer to the Lions" wurde eine 3D-Animation erstellt, bei der zunächst das Gebäude zu bröckeln beginnt. Anschließend fliegt ein virtueller Riesenrugby scheinbar zu Boden. Und am Ende zerbricht die Fassade in 1.000 kleine Teile und Rugby-Stars wie Sam Warburton, Maggie Alphonsi, Paul O'Connell oder Jeremy Guscott präsentieren sich als sieben Meter große digitale Avatare ihren Fans. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das 3D-Erlebnis lief im Vorfeld des ersten Testspiels. Es nutzt eine First-of-a-Kind"-Technologie, die auf erzwungener Perspektive basiert - eine Technik, die optische Täuschung nutzt, um ein Objekt weiter weg erscheinen zu lassen. Vodafone hat dies genutzt, um die Illusion eines 3D-Effekts zu erzeugen.

Laut Vodafone bietet die einzigartige Krümmung des Piccadilly Circus eine ideale Bühne für die 3D-Animation, um das Publikum noch näher an die Action im digitalen Out-of-Home zu bringen. Dabei wurde das digitale Modell der Piccadilly Lights von Ocean Outdoor genau so ausgerichtet, dass die Zuschauer es von einem optimalen Sichtbereich auch in 3D erleben können. Die Objekte bewegen sich aus der Tiefe der Szene auf den Betrachter zu und scheinen aus der Leinwand selbst herauszuwachsen. 

Das 3D-Erlebnis ist inspiriert von Vodafones aktueller TV-Kampagne "Lions on the loose", in der ein Rudel von sechs Vodafone Lions-Botschaftern - Alun Wyn Jones, Stuart Hogg, Hamish Watson, Tadgh Furlong, Louis Rees-Zammit und Maro Itoje - durch die vier Nationen läuft. Die Spieler werden auf ihrer Reise durch das Land gefilmt. Die Fans sehen, wie die Rugby-Stars den Sport unverhofft in ihren örtlichen Club, in ihren Garten, auf ihre Hochzeit, in ihren Urlaub und schließlich in ihr Wohnzimmer bringen.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige