Anzeige

Kampagne von DDB
Volkswagen lässt einen Mini-Widder auf den T-Roc los

Von Geburt an ist klar, wer der Boss ist: Erst im neuen Volkswagen-Modell T-Roc findet der kleine, stolze Widder im neuen DDB-Spot einen ebenbürtigen Gegner. 

Text: W&V Redaktion

24. November 2017

Er ist der Boss. Oder auch nicht.
Anzeige

Volkswagen startet im November eine internationale Kampagne für den neuen T-Roc in TV, Print und Digital. Der Startschuss fällt in Deutschland am 24. November, andere europäische Länder folgen. Für Kreation und Konzept ist das internationale und standortübergreifende Team von DDB Berlin, DDB Hamburg und Adam & Eve / DDB London unter Leitung von Global Business Director Toby Pschorr zuständig.

Im Mittelpunkt des Spots mit dem Claim "Überzeugt. Von Anfang an." steht ein junger Widder, der mit schwarzem Fell und imposanten Hörnern zur Welt kommt. Von Geburt an ist klar, dass er der Boss ist. Der Mini-Widder übernimmt selbstbewusst die Führung der Schafherde und trotzt dabei sowohl dem Schäferhund als auch der Schermaschine. Erst bei der Begegnung mit dem neuen Volkswagen T-Roc scheint der stolze Junior einen ebenbürtigen Partner gefunden zu haben. 

Der TV-Spot wird als 30- und 45-Sekünder ausgestrahlt und mit Print-Anzeigen und Plakaten verlängert. Eine Microsite bündelt alle Kampagnenelemente, u.a. vier Online-Filme. Weitere Bild- und Videoinhalte zielen auf diversen Social Media-Plattformen auf verschiedene Kundengruppen. 

Anzeige