Anzeige

Mobilität
VW-Ableger Moia passt Markenstrategie an

Die Volkswagen-Marke Moia definiert ihren Markenkern neu. Die überarbeitete Visual Identity orientiert sich am mayagelben Fahrzeug Moia +6. Ein Hamburg gewidmeter Film greift alle diese Neuerungen auf.

Text: W&V Redaktion

10. März 2020

Moia gönnt sich einen neuen Markenkern.
Anzeige

Die Volkswagen-Marke Moia ist noch relativ jung. Seit rund einem Jahr ist das Unternehmen in Hamburg aktiv, auch Hannover gehört seit ein paar Jahren zu den Teststädten. Dennoch bessert der Automobilkonzern jetzt bei der Markenstrategie und der Visual Identity nach. Das dürfte vor allem daran liegen, dass sich neuartige Mobilitätsdienste erst einmal durchsetzen müssen - und an die Wünsche der Verbraucher anpassen. Aktuell bietet das Tochterunternehmen elektrisches Ridepooling an. Zum Auftrag von Moia gehört aber auch, nach weiteren Mobiltätskonzepten Ausschau zu halten.

2019 lautet die Botschaft eines Image-Spots - der sich inzwischen nicht mehr auf YouTube abrufen lässt - noch: "Wir glauben, dass es nicht darum geht, woher wir kommen, sondern wohin wir wollen."

Jetzt dagegen hat Volkswagen definiert: "Jeder Moment in Deiner Stadt ist es wert, unbeschwert erreicht zu werden", so der neue Markenkern, der alle Zielgruppen mit dem Bedürfnis von A nach B transportiert zu werden, noch "gezielter und individueller ansprechen" soll. Moia will den Kunden bereits unterwegs besondere Momente bieten. "Ankommen beginnt hier", lautet daher jetzt das Markenversprechen. 

"Moments of Moia" lautet der Titel des Brand-Films

Die Visual Identity lässt sich vom mayagelben Fahrzeug Moia +6 inspirieren. Das hauseigene Brand-Design-Team überträgt Farbe und Design des Kleinbuses ins Digitale. "Die weiterentwickelte Markenstrategie und die neue Visual Identity zielen darauf ab, das ganzheitliche Moia-Erlebnis noch intensiver für Nutzerinnen und Nutzer erlebbar zu machen und zu jedem Zeitpunkt dieselbe Nutzungserfahrung zu gewährleisten – sei es digital bei der Buchung oder während der Fahrt", so Tim Giesler, Chief Design Officer von Moia.

"Moments of Moia" lautet der Titel des Brand-Films, der erstmals alle Elemente dieser Neuerungen enthält. Er ist auf YouTube zu sehen und wird auch in Hamburger Kinos geschaltet. Volkswagen sieht den Clip als eine Hommage an Hamburg und hat echte Stadtgeräusche integriert. Der 100-Sekünder sei "authentisch, nahbar und vor allem bodenständig – und spiegelt so den Kern unserer Marke wieder", sagt Justina Rokita, Chief Marketing Officer bei Moia.

In der ersten Kampagnenphase wird die Visual Identity auf den Social-Media-Kanälen implementiert und die Homepage schrittweise aktualisiert. Ende März folgen das App-Design und eine groß angelegte B2B-Kampagne für Businesskunden. Die überarbeitete Markenbotschaft soll sich dann auch auf den Fahrzeugen widerspiegeln.

Den Geburtstag in Hamburg (15. April) will Volkswagen unter dem Motto "One year Moia" begehen. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Mitte 2018 landete der Etat bei Philipp und Keuntje (PUK), zwischendurch hatte die Marke auf ein freies Kreativteam gesetzt. Laut Moia arbeitet das Unternehmen künftig sowohl mit PUK als auch mit Inkcorporated, München, zusammen. Man nutze "die Synergien beider Agenturen für die Umsetzung der neuen Markenstrategie". 

Credits:

Marken Strategie & Konzeption: Justina Rokita

Executive Creative Direction: Tim Giesler

Creative Direction: Johannes Kempe

Art Direction & Strategy: Sonja Forstreuter Production

Movie & Bildsprache Shooting: INKcorporated

Fotografie: Matze Ziegler


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige