Anzeige

Kreation des Tages
VW-Tochter Moia will Autofahrer umerziehen

Gegen die Stadtverschwendung: Die VW-Mobilitätsmarke Moia will Autofahrer und Pendler mit einer interessanten Kampagne vom Unsinn des Alleinfahrens überzeugen. 

Text: W&V Redaktion

17. Oktober 2018

Ein Autofahrer verschwendet 5 Sitzplätze: Moia macht den Irrsinn des Alleinfahrens anschaulich.
Anzeige

Die noch junge Volkswagen-Marke Moia, unter der das Geschäft mit Mobilitätsdienstendes Konzerns zusammengefasst ist, erhebt die Stimme. Sie will mit der Kampagne "Alleine fahren ist Stadtverschwendung" das Bewusstsein fürs eigene Mobilitätsverhalten schaffen. Denn: Unsere Städte sind verstopft, die Straßen voll, die meisten Autos aber leer.

Moia will dies zugunsten des eigenen Mobilitätsangebots ändern, die Autofahrer "umerziehen". Um auf die Absurdität des Alleinfahrens humorvoll hinzuweisen, startete die VW-Tochter gemeinsam mit den Kreativen Arndt Poguntke und Mathias Rebmann ein Experiment: Das Ridesharing-Unternehmen schickte einen Tag lang einen "Sitzriesen", der alle fünf Autositze eines Cabrios ausfüllte, durch Hannover, wo Moia seit August aktiv ist.

Unter dem Motto "Ich brauche fünf Sitze. Du nicht!" sprach er mit Passanten und zog deren Blicke auf sich. Die Szenen des Tages wurden in einem Video zusammengefasst, das online zu sehen ist: 

Moia untermauert das Konzept der Werbewelle mit einer von Ipsos im September durchgeführten Studie zum Alleinfahren. Denn 90 Prozent aller Autofahrer sind demnach "Alleinfahrer". In diesen Fahrzeugen sitzt nur eine Person, vier Sitzplätze bleiben frei. Die Konsequenz dieses Verhaltens: Staus, zugeparkte Innenstädte und immer mehr Verkehr.

Die Ergebnisse der repräsentativen Studie – Gründe fürs Alleinfahren, Motivation, Veränderungswillen der Pendler - hat Moia per Blog hinterlegt.

Nun sollen in den kommenden Wochen illustrierte und animierte Social-Media-Posts das Ausmaß der Sitzplatzverschwendung verdeutlichen. "Dafür wird die Anzahl der ungenutzten Autositze in die Sitzplatzanzahl bekannter Gebäude umgerechnet", heißt es vom Unternehmen, das als nächstes in Hamburg loslegen will.

Eine Website bündelt die Aussagen: Alle Ergebnisse der Studie, sowie das Video und ein Making-of zum Alleinfahrer-Experiment sind ab sofort auf Alleinfahrer.com zu finden.

Credits:

Brand & Communications Moia: Anna Maierski, Fabian Lebersorger

Kreation: Mathias Rebmann, Arndt Poguntke

Regie: Peter Dörfler

Producer: Bernd Bluhme

Produktion: Little Big Bang

Illustrationen: Heidrun Kleingries

Postproduktion: Why do Birds / Ickefilm

Musik/Sound: NHB Berlin / Why do Birds

PR & Kommunikation: Faktor 3 AG

Anzeige