Anzeige

Social Media Marketing
Warum die Schweiz vier TikToker sucht

Wenig Konkurrenz und eine wachsende Beliebtheit von Reisethemen - die Marketingorganisation Schweiz Tourismus sieht in TikTok eine lohnende Werbeplattform und sucht nun geeignete Content-Spezialisten.

Text: Anonymous User

14. Februar 2020

Anzeige

Wie begeistert man die Jugend aus aller Welt für das Reiseland Schweiz? Die Marketingorganisation Schweiz Tourismus versucht es mit dem Medium, dem die jungen Nutzer gerade die Bude einrennen: TikTok.

Weltweit wurde die TikTok-App bis Ende 2019 über 1,5 Milliarden Mal heruntergeladen. Der durchschnittliche User ist unter 23 und mehrheitlich weiblich. Erste Gehversuche von Schweiz Tourismus auf der Plattform verliefen positiv. Ein Video über eine kurze Schlittschuhfahrt auf dem Schwarzeis des Silsersees bekam auf Anhieb knapp 20.000 Likes und erreichte mehr als 200.000 Views.

Jetzt geht die Tourismusorganisation in die Vollen: Mit einer Stellenanzeige auf allen relevanten Social-Media-Plattformen werden vier in der Schweiz wohnhafte TikToker gesucht, die mit ihrem Hobby nebenbei etwas Geld verdienen wollen. Die Bewerber müssen mindestens 16 Jahre alt sein und regelmäßig Clips über das Ferienland Schweiz für den TikTok-Kanal von ST produzieren. Dazu werden sie als Freelancer angestellt.

"Dängdängdigedidängdädäng - für den vielleicht tollsten Job der Schweiz suchen wir Leute mit Spaß am Digitalen", ist in der Stellenanzeige zu lesen. Die Anforderungen an die Bewerber lauten: 

  • Du weißt, warum Heather ruhig sein muss?
  • Dein Handy-Stoppuhr-Rekord liegt unter 10 Sekunden?
  • Dir ist klar, dass man Controller überall anstecken kann?
  • Du kennst die ganzen Famous Irgendwas Checks?
  • Dir ist bekannt, dass FY keine Beleidigung darstellt?

Durch die Zusammenarbeit mit den jungen TikTokern will Dominic Stöcklin, Leiter Social Media bei ST, lernen, wie die zukünftige Zielgruppe tickt und wie sie sich emotional abholen lässt. Ziel der Aktion sei es, Geschichten zu erzählen, die "frisch, authentisch und durchaus mal etwas wild" daherkommen dürfen. Zudem will ST davon profitieren, dass aktuell noch relativ wenig Marken auf TikTok präsent seien. Man hoffe auf eine sehr hohe organische Reichweite und einer maximalen Engagement-Rate.

Tatsächlich werden Reiseinhalte auf TikTok immer beliebter. Der Hashtag #travel zeigt über sieben Milliarden Aufrufe an.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige