Anzeige

Frauen
"Watch us move": Adidas will Sport-Hemmungen abbauen

Adidas will die Barrieren für Frauen im Sport weiter reduzieren. Der Sportartikelhersteller schafft dafür die digitale Plattform "Watch us move". Adidas lockt unter anderem mit kostenlosen Training-Videos.

Text: W&V Redaktion

25. Februar 2021

Adidas lockt unter anderem mit kostenlosen Training-Videos.
Anzeige

Adidas ruft das Motto "Watch Us Move" aus. Dahinter steckt eine langfristige Kampagne. Laut dem Sportartikelhersteller ist das Ziel: Alle Frauen im Sport noch besser zu unterstützen – unabhängig von Alter, sozioökonomischem und kulturellem Hintergrund oder den persönlichen Fähigkeiten.

Die Herzogenauracher wollen mehrere Produkte für die weibliche Zielgruppe in diesem Jahr herausbringen: Dazu gehören beispielsweise Performance-Tights, in denen Frauen auch während ihrer Periode Sport treiben können oder inklusive Schwimmbekleidung. 

Die Werbeoffensive startet mit der Veröffentlichung der Shapeware-Trainingskollektion Formotion. Die Bekleidungslinie besteht aus anpassungsfähiger Knit-Technologie. Adidas bietet unter anderem Sport-BHs, Tights und Jacken an. Die Produkte sind ab dem 4. März zu haben. 

Kostenlose Training-Videos 

Adidas bemängelt, dass viele YouTube-Trainings nicht besonders divers sind. Mit "Move with us" möchte die Marke Athletinnen eine Plattform geben, die bisher unterrepräsentiert waren. Die Serie ist frei zugänglich. Sie startet am 25. Februar - unter anderem mit Workouts von Yogaexpertin Jessamyn Stanley und Paralympics-Medaillengewinnerin Denise Schindler. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige