Anzeige

Aldi Süd
Weihnachtsklassiker, die Zweite

Der Discounter bringt seine Kampagne "Weihnachtsklassiker" nun auch ins Netz. Dessen Star: ein eigens dafür kreierter Weihnachtspullover.

Text: W&V Redaktion

22. November 2019

Weihnachten kann kommen.
Anzeige

Nach den Filmklassikern kommt jetzt der Weihnachtspulli, der blinkt. Aldi weiß eben, was Kunden wünschen. Der Discounter hat seine Weihnachtsklassiker zuletzt im Fernsehen beworben. Im Netz ergänzt der neue Spot die Kampagne um einen weiteren skurrillen Moment, der in den sozialen Medien sicher seine Fans finden wird.

Licht aus, Pulli an

Beim Einkauf in der Aldi-Süd-Filiale landen allerlei Weihnachtsklassiker wie Baumkuchen und Weihnachtsmänner im Einkaufswagen eines unbekannten Shoppers, den alle anderen Kunden bewundernd anschauen, ihm gar anerkennend zunicken. Die Auflösung kommt zum Schluss, als das Licht ausgeht. Mitten in der Filiale steht der Protagonist, bekannt aus dem Aldi-Preis-Video, in seinem blinkenden Weihnachtspullover. Urteilen Sie selbst:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

"Weihnachtspullover haben inzwischen einen gewissen Kult-Status erreicht. Den Pullover haben wir eigens für den Spot entworfen und möchten so mit einem Augenzwinkern unsere Klassiker-Kampagne digital verlängern", erklärt Marco Ganser, Director Marketing bei Aldi Süd.

Limitierte Auflage

Der Spot (Agentur: Scholz & Volkmer, Wiesbaden; Produktion: Vollbild, Darmstadt) läuft auf ausgewählten digitalen Kanälen, so auf YouTube, Instagram und Facebook. Den kultigen Weihnachtspullover gibt es zwar nicht zu kaufen, dafür kann man ihn bis zum 1. Dezember über Instagram und Facebook gewinnen. 300 Exemplare stehen zur Verfügung. Drei glücklichen Gewinnern winkt außerdem ein Einkaufsgutschein in Höhe von 500 Euro.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige