Anzeige

Menstruationskampagne
Wenn Männer ihre Periode bekommen … dürfen sie nicht ins TV

Ein TV-Spot über Männer, die ihre Tage haben - das ist zu drastisch für die Öffentlichkeit. Finden zumindest 18 US-Sender.

Text: Anonymous User

25. Oktober 2019

Der Spot spielt ein ungewöhnliches Szenario durch.
Anzeige

Um das Thema Menstruation zu enttabuisieren und auf Alternativen zu Binden, Tampon & Co. aufmerksam zu machen, hatte der amerikanische Periodenunterwäschehersteller Thinx eine interessante Idee. In einem Werbespot fragte das Unternehmen, wie es wäre, wenn auch Männer Monatsblutungen hätten. Wie würden sie mit Blutflecken auf dem Laken umgehen? Wie wäre es, wenn sie ihre Arbeitskollegen um einen Tampon bitten müssten? Oder wenn ihnen eine Slipeinlage  aus dem Schulspind fällt? Würde das Leben für alle Beteiligten leichter, wenn alle Monatsblutungen hätten?

Diese Frage in der Öffentlichkeit zu klären, war allerdings nicht einfach. Denn bei dem Versuch, den Clip bei US-Sendern zu platzieren, merkten die Macher: den Fernsehanstalten war der Eineinhalbminüter zu drastisch. Insgesamt 18 US-Sender lehnten die Ausstrahlung ab.

Das allerdings empörte die Social-Web-Gemeinde so sehr, dass die Sender ihre Einstellung nun offenbar noch einmal überdenken. Zumindest die CBS will einem Bericht von Klonblog zufolge den Spot doch ausstrahlen. So scheint die Geschichte ein gutes Ende zu nehmen. Und die viralen Effekte im Social Web gab es gratis obendrauf.

Anzeige