Anzeige

Kreation des Tages
Wenn Mercedes-Fahrer zaubern könnten

Ein A-Klasse-Fahrer macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt. Zum Super Bowl wartet der TV-Spot von Mercedes-Benz unter anderem mit dem US-Musiker Ludacris auf.

Text: W&V Redaktion

1. Februar 2019

In der Wunschwelt löst Musiker Ludacris einen Opernsänger ab.
Anzeige

Mercedes-Benz hatte sich schon vor Monaten einen Werbeplatz für den Super Bowl 2019 gesichert. Denn das große Finale im American Football geht am 3. Februar 2019 im Mercedes-Benz Stadium in der US-Stadt Atlanta über die Bühne. Auf Youtube zeigt der Automobilhersteller bereits jetzt den Werbeclip "Say the Word". Hier spielt die Marke mit der Idee: Wie würde es sich anfühlen, wenn man die Welt um sich herum per Sprachbefehl steuern könnte, also ein bisschen zaubern? Im Mittelpunkt des 60-Sekünders steht ein A-Klasse-Fahrer. Er manipuliert aktuelle Sportergebnisse, Geldautomaten oder Politessen.

In dem Film taucht unter anderem der Musiker Ludacris aus Atlanta auf. In weiteren Rollen sind der Golfer Rickie Fowler sowie verschiedene Film- und TV-Legenden wie Lassie zu sehen. Die Marke promotet damit ihr Infotainment-System Mercedes-Benz User Experience (MBUX) mit Sprach- und Bewegungserkennung. Die erste öffentliche Präsentation der A-Klasse findet während des Super Bowls statt.

"Wenn ganz Amerika gespannt auf das Mercedes-Benz Stadium schaut, lassen wir uns diese Chance natürlich nicht entgehen. Es gibt wohl keinen besseren Anlass, um den Start unserer neuen A-Klasse in den USA zu feiern", so Bettina Fetzer, Marketingchefin Mercedes-Benz Cars. "Mein Team präsentiert in dem Spot eines der coolsten Features der neuen A-Klasse: die natürliche und intuitive Sprachsteuerung vieler Funktionen des Autos, indem man einfach 'Hey Mercedes' sagt."

Idee, Konzept und Umsetzung stammen von der Mercedes-Benz Kreativagentur für den nordamerikanischen Markt, Merkley+Partners aus New York. Der Film ist Teil einer integrierten Marketingkampagne mit Social-Media-Aktivitäten, Printanzeigen und Radio-Werbung. Neben des TV-Spots wird auch ein Film zur Aktivierung eingesetzt, der "Atlanta City" vorstellt. 

In den vergangen Tagen haben bereits einige Automarken ihre Super-Bowl-Filme veröffentlicht, darunter Hyundai, Toyota und Fiat Chrysler.

Anzeige