Anzeige

Influencer Marketing
Whole Foods gibt digitale Nachhilfe in Hauswirtschaft

Die Jugend von heute findet sich blind in Sozialen Netzwerken zurecht. Bei der Arbeit im Haushalt hingegen hapert es zuweilen. Das will die Amazon-Tochter Whole Foods Market nun ändern - digital, versteht sich.

Text: Anonymous User

13. August 2020

Was sich aus Resten alles zubereiten lässt, ist ein Kursbestandteil
Anzeige

Früher gab es in der Schule das Unterrichtsfach "Hauswirtschaft". Heute gibt es Whole Foods Market. Die Amazon-Tochter hat mit "Home Ec 365" ein digitales Schulungskonzept entwickelt, das jungen Menschen bei der Bewältigung alltäglicher Haushaltsaufgaben unter die Arme greifen soll. Im Lehrplan stehen Kurse, die kreative Backansätze vermitteln, zeigen, wie man aus Lebensmittelresten noch eine ordentliche Mahlzeit zaubert, erklären, wie man Grundnahrungsmittel bevorratet oder eine Hilfestellung bei der Auswahl der richtigen Reinigungsprodukte geben. 

Ziel der Aktion ist es, die Produkte der Eigenmarke "365 Everyday Value" zu vermarkten. Dafür hat sich Whole Foods Markets einen cleveren Dreh ausgedacht. Um für die Kurse vorbereitet zu sein, bekommen "Studenten" , die sich unter www.WholeFoodsMarket.com/Teachable eingeschrieben haben, Gutscheine für Gratisprodukte, die sie vorab bei Whole Foods abholen müssen. Zur Reichweitengenerierung in der passenden Zielgruppe hat die Amazon-Tochter Influencer engagiert. So wird Joy Wilson, bekannt als "Joy The Baker" (@joythebaker) den Kursteilnehmern vermitteln, wie sie Rezepte abwandeln können, wenn ihnen beim Backen die Butter oder die Eier ausgehen. Die Clean Queen und Organisationsenthusiastin Jessica Tull verrät, wie man Haushaltsgeräte wie Kühlschrank oder Spülmaschine effektiv reinigt. Dass man selbst aus Brokkoli-Stängeln noch leckere Gerichte zaubern kann, ist Thema des Kurses von Köchin Sophia Roe (@sophia_roe), während Bobby Parrish (@flavcity), auch bekannt als "der Kerl aus dem Lebensmittelgeschäft" verrät, wie es gar nicht zu Versorgungsengpässen kommt, weil Kühlschrank und Speisekammer perfekt organisiert sind.

Das Lernangebot rundet das neue Markendesign ab, das Whole Foods Market kürzlich für seine Eigenmarke "365" umgesetzt hat. Ziel ist es, Kunden unter dem Label alles, was sie für ihr tägliches Leben brauchen, in guter Qualität und bezahlbaren Preisen anbieten zu können.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige