Anzeige

Für Kenner und Whisky-Novizen
Wie Johnnie Walker den Whisky-Tourismus fördern will

Die Diageo-Marke Johnnie Walker eröffnet in der spanischen Hauptstadt einen "Erlebnisladen" und investiert massiv in den Whisky-Tourismus in Schottland.

Text: W&V Redaktion

13. November 2018

Neu in Madrid: Ein Whisky-Erlebnisladen der Marke Johnnie Walker
Anzeige

Die spanische Hauptstadt Madrid zieht Touristen aus aller Welt an. Sie lockt mit eleganten Boulevards, Museen und scheinbar zahllosen historischen Bauwerken oder Plätzen. Und seit neuestem auch mit einem Laden für Fans der Whisky-Marke Johnnie Walker.

Geht es nach dem Spirituosen-Anbieter Diageo, zu dem die Traditionsmarke gehört, soll die Stadt eines der beliebtesten Reiseziele für Scotch-Liebhaber und Whisky-Novizen gleichermaßen werden. 

Kunden sollen "überrascht" werden 

Der neu eröffnete "Erlebnisladen" bietet eine breites Angebot, darunter Whisky-"Wertschätzungskurse" und -Verkostungen, die die Teilnehmer in die Welt von Johnnie Walker und Scotch entführen sollen, heißt es in einer Mitteilung. 

Besuchern steht außerdem eine limitierte Whisky-Kollektion zur Auswahl. Sie können die Kunst des Cocktails-Mixen lernen oder ihre Käufe mit persönlichen Gravuren versehen. Es gibt auch eine virtuelle Schottland-Tour auf den Spuren Johnnie Walkers und saisonale Programme. Aktuell zeigen Cocktail-Experten, welche Drinks und Whisky-Kreationen zur Weihnachtszeit angesagt sind. 

Johnnie Walkers globaler Markendirektor John Williams meint: "Wir sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, unsere Kunden zu überraschen und zu engagieren, und ein solcher Johnnie Walker Vorzeige-Erlebnisladen tut genau das. Auf diese Weise macht das Shopping-Erlebnis so richtig Spaß und Sie entdecken die Vielfalt und die reiche Tradition von Johnnie Walker auf eine völlig neue Art und Weise."

Millionen-Investition, um Whisky-Tourismus zu fördern 

Vor der Eröffnung des neuen Erlebnisladens gab Diageo eine Investition in Höhe von 150 Millionen Pfund für ganz Schottland bekannt, die den Whisky-Tourismus fördern soll.

Dazu gehört unter anderem der Plan, ein Johnnie Walker-Besuchererlebnis im Rahmen des größten organisierten schottischen Whisky-Tourismusprogramms aller Zeiten in Edinburgh einzurichten. Die Marke kündigte dies als Teil der Vorbereitungen auf die Feier ihres 200-jährigen Jubiläums im Jahr 2020 an. 

Anzeige