Anzeige

Auto-Kampagne
Wie Jung von Matt den neuen Hyundai Tucson inszeniert

In der internationalen Kampagne für die neue Generation des Hyundai Tucson legt Jung von Matt Neckar den Fokus auf das größte Alleinstellungsmerkmal des Wagens: die flügelförmigen Tagfahrleuchten.

Text: Anonymous User

10. März 2021

Der Hyundai Tucson fällt auf
Anzeige

Seit dem Jahr 2017 arbeitet Jung von Matt Neckar für den Autobauer 2017. Jetzt startet eine neue globale Markenkampagne unter dem Motto "Step in. Stand out." Der erste Film mit dem Titel "The Power of Light" inszeniert bildgewaltig die besonderen Fähigkeiten des Lichts und rückt damit das größte Alleinstellungsmerkmal des Hyundai-Tucson in den Fokus: das außergewöhnliche Lichtdesign des SUVs. Schon seit dem Sommer macht ein Teaser auf den Neuankömmling in der Hyundai-Familie neugierig. 

Herzstück sind Spots in verschiedenen Cut-down-Versionen, die im Alltag mehrerer Personen auf unterschiedlichste Art persönliche Spotlight-Momente zeigt. Ein Sprecher aus dem Off schafft dabei ein neues Bewusstsein für die besonderen Fähigkeiten des Lichts im Allgemeinen. So ist das Licht schneller als alles andere im Universum, es erhellt Schatten, taucht den Himmel in alle Farben und lässt uns die Welt immer wieder neu sehen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Schon der Teaser musste wegen der Lockdown-Bedingungen im Frühjahr 2020 komplett in CGI realisiert werden. Und im Oktober 2020 wurde die Produktion des Hauptfilms wieder von Corona-Restriktionen erschwert. "Covid hat es uns nicht leicht gemacht – aber wir es dem Virus auch nicht. Digitale Prozesse, klare Regeln und die enge Zusammenarbeit mit dem Headquarter in Seoul und der europäischen Zentrale in Frankfurt haben zu einem tollen Ergebnis geführt", sagt Daniel Adolph, Geschäftsführer bei Jung von Matt Neckar. 

In Zusammenarbeit mit dem Regisseur Pierre Dupaquier (We are from L.A.) und dem Fotografen-Duo BAM wurde das Projekt in Spanien und Portugal sowie bei einem Fotoshooting in den Niederlanden verwirklicht.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige