Anzeige

Kreation des Tages
Wie Werbung Straßen sicherer macht

In Argentinien stellt die Versicherung La Caja Billboards auf mit Lampen. Die aber nicht das Plakatmotiv beleuchten, sondern die Straße davor. Eine gelungene PR-Aktion für mehr Verkehrssicherheit.

Text: W&V Redaktion

15. März 2019

Autobahnen sind in der Regel sehr dunkel. La Caja beleuchtet mit seinen Billboards die schlimmsten Kurven.
Anzeige

Safer Advertising könnte man das nennen: Wenn Werbung für mehr Sicherheit im Verkehr die Straßen selbst sicherer macht. Seit 2018 schon lanciert die argentinische Autoversicherung La Caja immer wieder Kampagnen, die die Autofahrer des Landes dazu auffordern, umsichtiger zu fahren. Jetzt wird das Unternehmen selbst aktiv.

An besonders kritischen Stellen im argentinischen Straßennetz, so berichtet LBBonline, hat La Caja Billboards aufgestellt mit Strahlern, die statt des Plakatmotivs die Straßen beleuchten. Die Kampagne stammt von TBWA/Buenos Aires. Hier:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Leicht war es nicht, die Idee umzusetzen, sagt Juan Cruz Bazterrica, ECD der Agentur. "Wir mussten erstmal herausfinden, wo in Argentinien die gefährlichsten Kurven liegen und dann untersuchen, ob es überhaupt möglich ist, dort Plakate anzubringen, die groß genug sind, um dort ganze Straßenabschnitte auszuleuchten."

Aktion mit Award-Chancen

Die staatliche National Road Safety Organisation hat die Sache unterstützt. Die Scheinwerfer sollten die Straßen sichtbar machen, gleichzeitig aber nicht den Gegenverkehr blenden. Das Experiment ist gelungen und wird bei Kreativfestivals dieses Jahr sicher punkten.

Anzeige