Anzeige

Personalie
Wollermann wird CSR-Direktor der Otto Group

Die Otto Group bekommt einen neuen CSR-Verantwortlichen: Tobias Wollermann löst zum März 2020 den bisherigen Leiter Johannes Merck ab, der die Hamburger aber noch weiterhin beraten wird. 

Text: Anonymous User

24. Februar 2020

Tobias Wollermann (l.) löst den bisherigen CSR-Leiter Johannes Merck.
Anzeige

Tobias Wollermann wird ab 1. März 2020 die Leitung des Direktionsbereichs Corporate Responsibility der Otto Group übernehmen. Der bisherige CSR-Verantwortliche Johannes Merck wechselt auf eigenen Wunsch in eine beratende Funktion innerhalb des Konzerns.

Der neue CSR-Mann Wollermann ist seit 1. Oktober 2008 Geschäftsführer des von der Otto Group mitbegründeten Musikprojekts The Young ClassX. Der 44-jährige war in der Vergangenheit unter anderem am Aufbau der Popakademie Baden-Württemberg beteiligt. Er hat seit Oktober 2009 den Bereich Unternehmens- und Kulturentwicklung beraten und die Hamburger im Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI vertreten, deren Mitglied im Gesamtvorstand er ist. An der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg, hat er eine Honorarprofessur inne.

Der langjährigen Group Vice President Merck hatte den CSR-Bereich in den 90er-Jahre mitaufgebaut. Der heute 62-Jährige bleibt dem Direktionsbereich als Berater erhalten und soll sich "vor allem um die Vernetzung und Wirksamkeit des vielfältigen gesellschaftspolitischen Engagements der Otto Group und der Familie Otto kümmern". Er bleibt Geschäftsführer der Umweltstiftung Michael Otto. 


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige