Anzeige

Sprachsteuerung
Wrigley's macht digitale Sprachassistenten zum Gesprächstrainer

Gesprächssituationen, in denen man sich schnell unwohl fühlt, lassen sich jetzt mithilfe von künstlicher Intelligenz üben. Wrigley's Extra Gum will so die Brand-Awareness bei unter 35-Jährigen steigern.

Text: Anonymous User

15. Mai 2019

Eine Aktion der Marke Wrigley's Extra Gum und der Agentur Colenso BBDO.
Anzeige

Was sagt man am besten bei Gehaltsverhandlungen mit dem Chef? Und wie bitte ich die schöne Nachbarin am eloquentesten um ein Date? Situationen wie diese lassen sich künftig üben - nur dass das Gegenüber kein Mensch ist, sondern eine künstliche Intelligenz, verpackt in einem digitalen Sprachassistenten.

Mit "Extra Pep Talks" haben die Kaugummimarke Wrigley's Extra Gum und ihre Agentur Colenso BBDO eine Anwendung für mobile, browser-basierte Sprachassistenten entwickelt, erklärt Tatyana Dickson, Senior Brand Manager für Wrigley Convectionery. Dabei habe man nach typischen kritischen Situationen gesucht, die Nutzer in ihrem täglichen Alltag kommunikativ bewältigen müssen. Mithilfe der AI können Nutzer diese Situationen üben und danach selbstbewusster in echte Gesprächssituationen gehen. 

Doch nicht nur der Mensch lernt, auch die AI lernt jedes Mal dazu und baut ihr Konversationstalent Stück für Stück aus, wenn eine Person mit ihr spricht. Der Agentur zufolge lassen sich bereits jetzt unendliche Gespräche zwischen Mensch und Roboter führen. Insgesamt erhofft sich die Kaugummi-Marke, durch die sprachbasierte Kampagne die Brand-Awareness bei den unter 35-Jährigen zu steigern.

Anzeige