Anzeige

Fußball
50 Prozent wünschen sich Bundesliga im Free-TV

An der Geisterspiele-Ausstrahlung scheiden sich die Geister. Rund 50 Prozent der Deutschen wären dafür, die Fußballbundesliga-Partien im Free-TV zu übertragen. Nun sind die Rechtehalter Sky und Dazn gefragt. 

Text: W&V Redaktion

28. April 2020

Rollt der Ball bald im Free-TV?
Anzeige

Bei einer Fortsetzung der Fußball-Bundesliga ist ein Großteil der Deutschen für eine Übertragung der Geisterspiele im frei empfangbaren Fernsehen. 49 Prozent würden sich wünschen, dass die Partien der wegen der Corona-Pandemie noch ausstehenden neun Saison-Spieltage ohne Pay-TV-Zugang oder Streaming-Gebühr zu sehen sein sollen.

Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur. 26 Prozent der Befragten sprachen sich gegen eine frei zugängliche Übertragung aus. 25 Prozent äußerten keine Meinung.

Politik berät am Donnerstag 

Die Rechte für die Live-Übertragung liegen beim Sender Sky und dem Streamingdienst Dazn. Zuletzt hatte sich der ehemalige Manager von Werder Bremen, Willi Lemke, dafür ausgesprochen, die Spiele frei zugänglich zu übertragen. Die Deutsche Fußball Liga hatte das mit Hinweis auf die Vertragslage mit den Sendern bislang abgelehnt.

Laut Lemke müsse verhindert werden, dass sich viele Menschen in Wohnungen von Abo-Inhabern versammeln und die Gefahr der Ansteckung mit dem Coronavirus enorm steige.

Die Deutsche Fußball Liga hofft auf eine Fortsetzung der ausgesetzten Spielzeit noch im Mai und hat dafür ein Gesundheitskonzept vorgelegt. Am Donnerstag soll bei den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten auch über die Bundesliga-Thematik gesprochen werden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige