Anzeige

Neue Online-Werbeform
Ad Alliance schafft crossdigitales Format für E-Autos von BMW

Die neue Kampagne zum BMW i3 und i3s läuft dank neuem Online-Werbeformat gleichzeitig im Portfolio der Vermarkter IP Deutschland und G+J EMS.

Text: W&V Redaktion

14. September 2017

Die neuartige BMW-Werbung auf Stern.de.
Anzeige

BMW nutzt für die Kampagne zu seinen Elektromobilen das neue crossdigitale Werbeformat "Interactive Follow Ad" des Vermarkterbunds Ad Alliance. Das Besondere: Das Format inszeniert die Marke gleichzeitig über die Portfolios von IP Deutschland und G+J E/MS. Die Kampagne läuft unter anderem auf Stern.de, Geo.de, n-tv.de und Wetter.de - und das auf allen Geräten von Desktop bis Smartphone.

Das Werbeformat zeigt die E-Autos mit einem großflächigen Videoloop im Hintergrund der Websites. Zudem kann der User innerhalb der Anzeige mit dem neuen Werbemittel über dynamische AdSlots per Klick die E-Mobile und ihre Features erkunden. Verantwortliche Mediaagentur ist Plan.Net Media, Kreativagentur ist Heye.

"Das neue Format passt als First Mover sehr gut zum BMW i3 als Pionier der Elektromobilität und erlaubt, den dahinter stehenden Fahrspaß
dynamisch im Netz zu inszenieren. Das in dieser Form neuartige, User-gesteuerte Storytelling und die opulente Slot-Mechanik sorgen für ein hohes Maß an Aufmerksamkeit – die durch die parallele Premiere bei G+J EMS und IP zudem mit entsprechender Reichweite unterstützt wird," sagt Dominik Terruhn, Geschäftsführer Plan.Net Media.

Mehr zur Dmexco 2017 finden Sie in unserem Live-BlogAlles Wissenswerte zum Branchenevent in Köln bündelt W&V außerdem in einem Dossier.

Anzeige