Anzeige

Vermarktung und Reichweiten
AGF weist Sender-Kombi von Visoon aus

Bei der Erhebung der Nutzungsdaten ist nun auch die Kombi Visoon dabei. Außerdem führt die AGF Vermarkterkonstrukte ein, um Buchungen zu vereinfachen.

Text: W&V Redaktion

15. Oktober 2019

Visoon als Paket zur AGF: Auf den Screenforce-Days 2019 hatten die Chefs (Franjo Martinovic, r., und Kai Ladwig) für ihr Programm selbst gerappt.
Anzeige

Die AGF Videoforschung reagiert auf die Fragmentierung der TV-Welt. Mit Visoon kommt eine weitere reine Vermarktungs-Kombi ins AGF-System, die separat ausweisbar ist. Der nationale Vermarkter ist seit Anfang Oktober Lizenznehmer der AGF und hat die erforderlichen Tests, die für eine Teilnahme am AGF-System notwendig sind, erfolgreich absolviert.

Visoon wird ab sofort in den Planungs- und Analyse-Tools der AGF ausgewiesen, die Daten werden rückwirkend zum 1. Oktober bereitgestellt. Damit haben Mediaagenturen und Werbungtreibende die Möglichkeit, mit einer Buchung alle Sender zeitgleich anzusteuern.

Der neue Lizenznehmer sei mit seinem "vielfältigen Senderportfolio und der Konzentration auf die Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen ein wertvoller neuer Partner für die AGF", sagt Kerstin Niederauer-Kopf, Vorsitzende der Geschäftsführung der AGF Videoforschung.

Visoon ist ein Joint Venture von Axel Springer und Viacom International Media Networks. Zu Visoon gehören seit ewnigen Wochen die Senderangebote Welt, N24 Doku, Nickelodeon, Comedy Central, MTV, MTV+ und Zee One. Die Kombi verweist auf eine Werbeinselreichweite von 50.000 Zuschauern. Das Angebot beschränkt sich vorerst auf zwölf Werbeblöcke am Tag, jeweils ein Block pro Stunde zwischen 13 Uhr und 1 Uhr. Der TKP soll durchschnittlich 66 Euro betragen.

Franjo Martinovic, CEO Visoon Video Impact: "Mit der Zielgruppen-Kombi ist es uns gelungen, den Aufwand für unsere Kunden auf ein Minimum zu reduzieren und die Ansprache der 14- bis 29-Jährigen kompakt als senderübergreifenden Werbeblock anzubieten. Die Ausspielung und optimierte Aussteuerung wird dabei komplett von Visoon übernommen."

AGF setzt auf vereinfachte Kombi-Modelle

Die AGF wird zudem in ihren Systemen die Gruppe Vermarkterkonstrukte einführen, in die auch Visoon aufgenommen werden wird. Dazu gehören Vermarkter, die Werbeflächen auf Sendern unterschiedlicher Medienhäuser anbieten. Die Gruppe steht weiteren potenziellen Partnern offen.

Mit der Einführung der Vermarkterkonstrukte entwickelt die AGF die Reichweitenforschung erneut ein Stück weiter. "Damit reagiert die AGF auf Anforderungen des Marktes und schafft die nötigen Voraussetzungen für den Auf- und Ausbau von Kombi-Modellen und die Vereinfachung von Buchungsprozessen", so Niederauer-Kopf.

Die AGF Videoforschung GmbH ist ein Unternehmen für neutrale Bewegtbildforschung. Die AGF erfasst kontinuierlich und quantitativ die Nutzung von Bewegtbildinhalten in Deutschland und wertet die erhobenen Daten aus. (sh)

Anzeige