Anzeige

Bewegtbild
Amazon startet kostenlosen Streaming-Dienst

Das neue Serien- und Film-Angebot Imdb Freedive, das bislang nur in den USA erhältlich ist, finanziert sich ausschließlich über Werbung.

Text: W&V Redaktion

11. Januar 2019

Freedive: Vorerst nur in den USA erhältlich.
Anzeige

Amazon erweitert sein Entertainment-Angebot um einen kostenlosen Streaming-Dienst. Das neue Angebot namens Imdb Freedive ist innerhalb des Konzerns an die Film- und Mediendatenbank Internet Movie Database, kurz Imdb, angedockt, die Amazon 1998 übernommen hatte.

Das werbefinanzierte ImdB Freedive ist vorerst nur in den USA erhältlich. Ein internationaler Ausbau des Angebots, das man über einen Imdb-Account nutzen kann, ist dem Vernehmen nach geplant. Über einen Start in Europa ist bislang jedoch nichts bekannt.

Im Portfolio: Serien, Reality, Kino

Wer sich dafür entscheidet, hat eine bunte Mischung aus TV-Serien und Filmen zur Auswahl: Es gibt fiktionale Serien und Reality-Formate wie "Fringe", "Heroes", "Without a Trace" oder "The Bachelor". Zum Filmportfolio zählen Streifen wie "The Last Samurai", "Lola rennt" und "True Romance". Das Angebot soll ständig wechseln und parallel ausgebaut werden.

Die Werbung, die innerhalb der Videos läuft, kann nicht übersprungen werden. Ein Download zum Kauf oder Leihen ist ebenfalls nicht möglich – dafür müssen sich die Kunden schon zum Angebot vom Abo-Service Amazon Prime weiterbewegen.

Wer Freedive auf dem Fernsehen nutzen will, kann dies über alle Amazon Fire TV Devices tun. Ansonsten funktioniert die Nutzung auf dem PC. Apps sind für Freedive bisher nicht erhältlich.

Anzeige