Anzeige

"Sneaky Pete"
Amazon testet Serie von "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston

Am 7. August steigt auf Amazon Instant Video weltweit der Testballon für "Sneaky Pete" - eine Sony-Pictures-Serie von Bryan Cranston und "Dr. House"-Macher David Shore.

Text: W&V Redaktion

6. August 2015

Anzeige

Wenn am 7. August viele Prime-Kunden bei Amazon die Pilotfolge von "Sneaky Pete" gut finden und für die Produktionen ihre Stimme abgeben, dann wird auch "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston für die Streaming-Offerte des Versandkonzerns arbeiten. Als Produzenten der neuen potenziellen Drama-Serie würden dann unter anderem "Dr. House"-Macher David Shore, der die Pilotfolge geschrieben hat, "Kill The Boss"-Regisseur Seth Gordon und Cranston wirken, der ebenfalls hinter dem Drehbuch steckt.

Erneut arbeiten sie bei "Sneaky Pete" mit dem Produktionshaus Sony Pictures TV zusammen. Cranston ist zudem in einer Gastrolle zu sehen; er tritt auch als eine Art Aushängeschild im Trailer für die erste Episode der Amazon-Produktion auf. Hauptdarsteller sind Giovanni Ribisi (Sitcom "Dads", "Ted") und Margo Martindale

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Story: Trickbetrüger Marius (Giovanni Ribisi) nimmt nach seiner Zeit im Knast die Identität des ehemaligen Zellengenossen Pete an, den seine Familie seit 20 Jahren nicht mehr gesehen hat. Der frisch Entlassene kommt dort tatsächlich gut unter und ergattert einen Job. Doch "Pete" schuldet einem skrupellosen Unternehmer (Bryan Cranston) noch Geld. Und Oma Audrey (Margo Martindale) beginnt zu zweifeln, ob "Pete" wirklich ihr Enkel ist. "Sneaky Pete" sollte eigentlich beim US-Network CBS angesiedelt werden, doch der Sender entschied sich gegen die Produktion. Schon kurz darauf wurde gemunkelt, dass Amazon auf der Suche nach neuen Inhalten auch an der Sony-Pictures-Serie mit den namhaften Produzenten interessiert sei.

Amazon stellt seinen Prime-Kunden nun die Pilotfolge am 7. August im englischsprachigen Original weltweit auf Amazon Instant Video zur Verfügung. Im Anschluss entscheidet die Resonanz der Zuschauer, ob "Sneaky Pete" in Serie geht. Derlei Testballons hat die Streaming-Plattform unter anderem auch für die Eigenproduktion "The Man In The High Castle" steigen lassen.

Cranston gelangte vor allem durch seine Rollen als Hal in "Malcolm mittendrin" und als Walter White aka Fiesling Heisenberg im AMC-Hit "Breaking Bad" zu internationaler Bekanntheit. Mit ihm verpflichtet Amazon einen weiteren großen Namen des TV-Geschäfts: Erst vergangene Woche hat das Unternehmen verkündet, mit dem Original "Top Gear"-Trio um den Briten Jeremy Clarkson im kommenden Jahr eine neue Autoshow starten zu wollen.

Anzeige