Anzeige

ProSieben-Show
Apple Music wird Partner bei "The Masked Singer"

Apple Music und ProSieben geben den "The Masked Singer"-Zuschauern zusätzliche Rätsel-Hinweise. Die Nutzer des Musikstreaming-Dienstes können so einfacher mitraten, welche Promis sich hinter der Maske verbergen.

Text: W&V Redaktion

16. Februar 2021

Apple Music gibt "The Masked Singer"-Zuschauern zusätzliche Rätsel-Hinweise.
Anzeige

Das Musikstreaming-Angebot Apple Music hat Gefallen an der Show "The Masked Singer" gefunden. Ab dem 16. Februar läuft die vierte Staffel um 20:15 Uhr auf ProSieben an. Die Nutzer des Dienstes sollen während der Sendung miträtseln können - und dabei Vorteile haben. In dem "The Masked Singer"-Kuratorenprofil auf Apple Music gibt es für jede der zehn Masken eine eigene Playlist, in der jede Woche Indiziensongs als Hinweise versteckt werden, die es auf keiner anderen Plattform gibt. Nicht-Apple-Kunden lockt der US-Konzern in dieser Zeit mit einem kostenlosen Test-Angebot.

Die ganze Sendung dreht sich um die Frage, welche singenden Stars unter den Masken stecken. Apple Music und ProSieben sorgen so für ein weiteres interaktives Element - neben den Live-Votings und Hinweisen in der Sender-App. Zusätzlich wird die Aktion auf ProSieben.de und in den Social-Media-Kanälen der Show beworben. Umgesetzt wird die Partnerschaft gemeinsam von Seven.One Media, Seven.One AdFactory und ProSieben.

"Die innovative Einbindung von Apple Music – ganz nah am Sendungskonzept – zeigt, welche kreativen Möglichkeiten es gibt, starke TV-Marken über unsere eigenen Plattformen hinaus zu verlängern. Durch die kreative Idee rund um die Sendungsmechanik konnten wir Apple Music erstmals für die Kommunikation rund um ein TV-Format begeistern – näher am Content geht nicht", so Andreas Kösling, Chief Commercial Officer Seven.One Entertainment Group.

Dr. Oetker und Mars ebenso als Partner dabei

Das Medienunternehmen verrät auch weitere Markenengagements der vierten Staffel: Dr. Oetker präsentiert "The Masked Singer" als TV- und Digitalsponsor mit seiner Pizza "La Mia Grande". Ebenfalls Co-Sponsor in diesem Jahr ist Mars Deutschland mit der Marke M&Ms. Als Digitalsponsor setzen sie ihr Produkt mit einer Native-Ad in der Voting App von "The Masked Singer" in Szene. Erstmals als Lizenzpartner mit von der Partie ist SC Johnson, die für ihr Produkt "WC Ente" einen TV-Spot mit dem "Monsterchen" produziert haben und die Markenkooperation mit aufmerksamkeitsstarken Displays am PoS präsentieren.

Bereits zum dritten Mal in Folge setzt McDonald's Deutschland als Lizenzpartner die Maske "das Monsterchen" als Hauptprotagonist in verschiedenen TV-Specials-Ads mit Cut Ins, Program- und Trailer Splits ein. Die Aktion wird auch in den "Ostercountdown" von McDonald's integriert. Die Umsetzung der Kampagne erfolgt mit der Agentur Crazy Legs (OMD München).


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige