Anzeige

Kampagne für Solidarität
ARD und Luxlotusliner fragen: "Was ist deine Geschichte?"

In der von Luxlotusliner entwickelten Weihnachtskampagne des ARD geht es um die Wünsche und Hoffnungen der Bundesbürger - besungen von 300 Menschen aus ganz Deutschland.

Text: W&V Redaktion

2. Dezember 2019

Die 300 Sänger bilden eine Deutschlandkarte.
Anzeige

"Was ist deine Geschichte?", fragt die ARD in seiner aktuellen Weihnachtskampagne. Der aktuelle Spot des Ersten ist ein Appell für Gemeinschaft, Zusammenhalt und Akzeptanz. 300 Menschen aus den unterschiedlichsten Regionen lud das erste deutsche Fernsehen in ein Aufnahmestudio ein, in dem sie mehrere rechteckige Podeste erwarten, angeordnet zu einer stilisierten Deutschlandkarte.

Die Besucher suchen sich ihre Region und schon geht es los: Im Chor singen die 300 Gäste, die alle keine Profimusiker sind, den eigens geschaffenen Song "Was ist deine Geschichte" der Komponisten Dominik Giesriegl und Keno Langbein und sorgen für Gänsehautstimmung. Warum, muss jeder selbst entscheiden.

Der Chor scheint jedenfalls Spaß zu haben und zückt gegen Ende des Songs die Smartphone-Taschenlampen für das Schlussbild.

Keine Profis für mehr Authentizität

Luxlotusliner-Geschäftsführerin Gabi Madracevic erklärt den Gedanken hinter der Protagonistenauswahl: "Es war Absicht, keine bekannten Stars auftreten zu lassen, einfach um die Authentizität zu unterstreichen."

"Wir bemerken, dass die Menschen durch soziale Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit verunsichert sind", erklärt die Leiterin Design und Präsentation ARD Henriette Edle von Hoessle zum Hintergrund der Kampagne, "wir wollen ihnen in ihrer aktuellen Stimmungslage begegnen, auch, was ihre Ängste angeht."

Der vierminütige Spot ist auf dem Ersten und allen Dritten Programmen zu sehen. Parallel dazu werden bis zum sechsten Januar acht einminütige Teaser ausgestrahlt, die Menschen aus den verschiedenen Regionen der Bundesrepublik porträtieren, beispielsweise der blinde Musiker und Toningenieur Jean-Claude aus Köln oder die Hamburger Floristin Laura. Zusätzlich werden Radiospots ausgestrahlt sowie eine entsprechende Präsenz in sozialen Medien und Internet etabliert.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Idee und Konzeption stammen von der Münchener Design-Leadagentur für die Abteilung ARD Design für ARD/Das Erste, Luxlotusliner. Der dänische Werbefilmregisseur Asger Leth inszenierte die Spots.

Hier geht es zum Video in der ARD-Mediathek: Was ist deine Geschichte?

Anzeige