Anzeige

ARD Sales & Services
ARD will Spot-Preise konstant halten

Auch die ARD verspricht ihren Werbekunden konstante Preise in der kommenden TV-Saison. Am Nachmittag sollen die Tarife teilweise sogar günstiger werden.

Text: Anonymous User

2. August 2019

AS&S-TV-Chef Uwe Esser verspricht "konstante Preise".
Anzeige

Nach dem ZDF hat nun auch die ARD ihre TV-Preise für das kommende Jahr veröffentlicht. Die Werbezeiten-Tochter AS&S verspricht ihren Kunden für das kommende Jahr konstante Preise.

Einzelne Blöcke werde man "leistungs- und nachfragegerecht nachjustieren", sagt TV-Geschäftsleiter Uwe Esser in einer Mitteilung des Vermarkters. "Im Durchnitt" aber werde man "die Preise konstant halten". "Deutlich reduzieren" will die ARD dagegen am Nachmittag, "um hier ein noch besseres Preis-Leistungsverhältnis gerade für die konsumstarken Zielgruppen anbieten zu können", sagt Esser.

"Wir wissen, was wir an unseren Kunden haben", so Esser weiter. "Und unser Bekenntnis zur Markenverantwortung bedeutet eben nicht nur, dass wir Top-Qualitätsumfelder mit starker Werbewirkung haben, sondern das bedeutet auch, dass wir bei der AS&S für verlässliche Tarife stehen."

Anzeige