Anzeige

Anzeige
„Audio ist corona-konform“ [W&V Podcast]

Im neuen „Think Audio“-Podcast spricht Dieter Lutz, Marketingdirektor der Alois Müller GmbH über die Herausforderungen für große Marken in der Krise, Abverkauf und Branding, die Rolle von Audio und Voice – und natürlich: das berühmte „Muh“!

Was ist ein Sponsored Post?

7. Mai 2020

Anzeige

Marken müssen sich derzeit großen Herausforderungen stellen. Auf der einen Seite besteht ein extrem hoher und dauerhafter Wettbewerbsdruck, auf der anderen Seite gibt es unvorhersehbare Ereignisse wie die Corona-Krise, die sich auch auf das Medienverhalten der Menschen auswirkt. Starke Marken wie Müller Milch müssen darauf reagieren und in einem sehr diversifizierten Medienangebot einzigartig bleiben. Dieter Lutz, Marketingdirektor der Alois Müller GmbH, erzählt in der neuen Podcast-Folge von W&V in Zusammenarbeit mit der Radiozentrale, wie es seiner Marke im umkämpften FMCG Markt gelingt, Gehör zu finden. Wie er die Marketingmaßnahmen in der Corona-Krise kurzfristig angepasst hat, um auf die neuen Kundenbedürfnisse zu reagieren. Und welche entscheidende Rolle Audio und ein besonderer tierischer Soundeffekt dabei spielen.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Außerdem im Gespräch:

  • Herausforderungen, denen das Unternehmen jetzt gegenübersteht und wie man sie meistert
  • Remote Work bei Müller
  • Die Relevanz der Touchpoints Radio und Audio
  • Soundlogos und wie man Bilder über Sound transportiert
  • Den Slogan „Alles Müller, oder was?“ – und wie laut man in der Krise sein darf
  • Marken-Investitionen in Zeiten von Corona
  • Podcasts und Smart Speaker
  • Was Müller in Sachen Voice Marketing plant
  • Branding und Abverkauf
  • … und was James Bond damit zu tun hat
Anzeige