Anzeige

Kreation
Auf dem HD+-Sofa mit Friedrich Liechtenstein

In der neuen HD+-Kampagne sinniert der Entertainer über die größten Erfindungen der Welt. HD+ ist dabei - aber etwas anders, als sich Geschäftsführer Schneckenburger das vorgestellt hat.

Text: W&V Redaktion

15. Juli 2020

Friedrich Liechtenstein spricht über tolle Erfindungen.
Anzeige

Für die neue Werbekampagne des hochauflösenden TV-Angebots von HD+ bekam Entertainer Friedrich Liechtenstein eine eigentlich ganz einfache Aufgabe: Er sollte, lässig auf einem Sofa sitzend, über die wichtigsten Erfindungen der Geschichte philosophieren. Was er dann auch tat: "Das Rad…tolle Erfindung. Elektrizität…ganz großes Kino."

Bei HD+ hatte man sich das etwas anders vorgestellt: Hier ging man davon aus, dass die Reihenfolge mindestens "Champagner, Whirlpool, HD+" lauten würde. Immerhin: Liechtenstein bekam – natürlich!- gerade noch die Kurve: HD+ sei nämlich "auch ne tolle Erfindung…nicht ganz so groß wie die anderen Sachen…aber... auch gut. Und die HD+ Komfort-Funktion, die ist richtig Klasse!"

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Da atmet auch Timo Schneckenburger auf: "Deinen Kunden erst an dritter Stelle zu nennen – mutig, lieber Friedrich", so der Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei HD+ augenzwinkernd. "Das hätte dein letzter Auftritt für uns werden können. Aber wir sind uns ja einig. HD-Fernsehen ist nicht der Nabel der Welt, aber eine tolle Erfindung und für viele Menschen eine Bereicherung." Gerade in den letzten Monaten habe man gesehen, wie wichtig seriöse Informationen und gute Unterhaltung seien.

Liechtenstein, der schon häufiger als Testimonial für HD+ in Erscheinung trat, zuletzt in der Kampagne "Echt fett!", wird auch noch einige Social-Media-Clips für den aktuellen Auftritt beisteuern. Außerdem sind eine Addressable-TV-Kampagne und Printanzeigen geplant – bei diesen wird allerdings nicht er, sondern HD+ federführend sein.

Zusammenarbeit mit Heye

Der TV-Spot wurde von Anika Köpping, Leitung Marketing bei HD Plus, zusammen mit der Agentur Heye und Artist Network, der Agentur von Friedrich Liechtenstein konzipiert. Für die Produktion war Grabow & Bartetzko zuständig.

Zu sehen ist der Clip von 15. bis 26. Juli sowie von 3. bis 16. August auf Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe, Tele 5, DMAX, Eurosport, Deluxe Music und Sky. Ergänzend gibt es eine Addressable-TV-Kampagne, ebenfalls auf ProSiebenSat.1-Sendern, sowie Printanzeigen, Digital und Social Media Ads. Das Brutto-Mediavolumen liegt bei insgesamt rund 3,5 Millionen Euro.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige